merken
Hoyerswerda

Teilsperrung der Niederkirchnerstraße

Die Baumaßnahme soll nach rund zwei Wochen erledigt sein. Stadtlinien fahren neue Route.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Hoyerswerda. Eine Baumaßnahme auf der Käthe-Niederkirchner-Straße beginnt am Montag, dem 25. Oktober. Das Bauvorhaben ist eine Straßenunterhaltungsmaßnahme und beinhaltet die Sanierung der vorhandenen Asphaltdeckschicht im Abschnitt zwischen der sogenannten Klinikum-Kreuzung und der Konrad-Zuse-Straße. Die Sanierung erfolgt mit der gleichen Technologie, mit der die Niederkirchnerstraße zwischen der Zusestraße und der Bautzener Allee in Schuss gebracht wurde.

Im Anschluss an den Straßenbau, so lautet die Mitteilung aus dem Rathaus, wird der Radverkehr auf der Niederkirchnerstraße neu organisiert. Aus Richtung Klinikum kommend wird auf der Fahrbahn (WK I-seitig) ein Radfahrstreifen markiert.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Die Durchführung der Baumaßnahme, die voraussichtlich 14 Tage dauert, erfolgt samt Zufahrt Zusestraße unter Vollsperrung. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Veränderungen gibt es auch im Stadtverkehr. Die Linie 3 fährt im Umleitungszeitraum von der Haltestelle Klinikum ohne weiteren Zwischenhalt direkt zum Lausitzer Platz. Dasselbe gilt für die Gegenrichtung. Die Haltestellen Neustädter Eck und Niederkirchnerstraße müssen ersatzlos entfallen. Die Linie 4 fährt von der Haltestelle Klinikum über die Haltestelle Erich-Weinert-Straße zum Lausitzer Platz. Die Haltestelle Erich-Weinert-Straße wird bedient. Die Haltestellen Neustädter Eck und Niederkirchnerstraße müssen entfallen.

Es wird um Verständnis für die im Zusammenhang mit dem Baugeschehen verbundenen Einschränkungen gebeten.

Mehr zum Thema Hoyerswerda