merken
Hoyerswerda

Toyota kracht in Wildzaun

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Caminau. Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend auf der B 96 zwischen Caminau und Wartha gekommen. Ein 31-Jähriger war mit einem Toyota in Richtung Wartha unterwegs und kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Wildzaun. Der Pkw blieb auf der Fahrzeugseite liegen. Der Mann verletzte sich leicht und stieg selbstständig aus dem Fahrzeug aus. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich nach Polizeischätzung auf etwa 3.000 Euro.

Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Geierswalde. Polizisten haben am frühen Donnerstagabend drei Radfahrer am Geierswalder See kontrolliert, die unter erheblichem Alkoholeinfluss standen. Die Männer im Alter zwischen 42 und 54 Jahren hatten umgerechnet 1,8, 2,0 und 1,7 Promille im Blut, wie Tests ergaben. Die Beamten fertigten Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (jg/US)

Linienbus kollidiert mit Bierausschankwagen

Hoyerswerda (Bröthen/Michalken). Wohl eine Spätfolge des Himmelfahrtstages: Ein Linienbus-Chauffeur (58) befuhr am Freitag (14. Mai) um 10.11 Uhr den Anger in Michalken. Dabei übersah er einen am Straßenrand geparkten Ausschankwagen und stieß mit diesem zusammen. Sachschaden: circa 16.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Ausschankwagen war offenbar ein Überbleibsel des Feiertages (Christi Himmelfahrt am Donnerstag). Die Polizei stellt nun fest, ob der Bierwagen im öffentlichen Straßenverkehr überhaupt genutzt werden durfte und ob Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorliegen. (tg/JJ)

Alkoholisierte Frau (34) beißt Polizisten

Weißwasser. Am Sonnabendmorgen wurde gegen 3 Uhr über den Polizeinotruf mitgeteilt, dass es in einer Gartensparte an der Görlitzer Straße Probleme mit einer weiblichen Person gäbe. Die Beamten trafen vor Ort auf eine stark alkoholisierte Dame und ihre männlichen Begleiter. Da sich die Deutsche (34) nicht beruhigen ließ, wurden zur Klärung ihres Gesundheitszustandes Notarzt und Rettungswagen angefordert. Der Notarzt konnte außer der starken Alkoholisierung keine gesundheitlichen Probleme feststellen. Während der polizeilichen Maßnahme leistete die Dame dauerhaft Widerstand, verletzte einen Polizeibeamten leicht mit einem Biss in die Wade und äußerte wüste Beschimpfungen in Richtung der Beamten. Den Rest der Nacht verbrachte sie zur Ausnüchterung im Gewahrsam des Polizeireviers Weißwasser. Sie erwarten nun Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. (cf/JJ)

Mehr zum Thema Hoyerswerda