Hoyerswerda
Merken

Traditionsverein erhält Spende

20. Geburtstag am 21. Mai 2022

 1 Min.
Teilen
Folgen
Karl-Heinz Markgraf (li.), Arnulf Losse (2.v.r.) und Dr. Günter Seifert (re.) vom Traditions- und Förderverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ bei der Spendenübergabe. Sie nehmen 6.000 Euro von Thomas Delling (2.v.l.) und Mirko Papenfuß, entgegen.
Karl-Heinz Markgraf (li.), Arnulf Losse (2.v.r.) und Dr. Günter Seifert (re.) vom Traditions- und Förderverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ bei der Spendenübergabe. Sie nehmen 6.000 Euro von Thomas Delling (2.v.l.) und Mirko Papenfuß, entgegen. © Foto: Katrin Demczenko

Von Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Am 21. Mai begeht der Traditions- und Förderverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ (TFV) seinen 20. Geburtstag und die Lausitzhalle den 45. Jahrestag ihrer Grundsteinlegung. Thomas Delling als Vorstand der Lausitzer Seenland Stiftung und Mirko Papenfuß, Geschäftsführer des Lausitzer Seenland Klinikums sowie Mitglied des Stiftungsrates, unterstützen den TFV mit 6.000 Euro bei der Vorbereitung des Festtages. Der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Markgraf nimmt das gern entgegen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Der TFV erarbeitet bis zum 21. Mai eine neue Wanderausstellung unter dem Titel „Die Mittlere Lausitz – der Strukturwandel ist eingeleitet“. Auch Filme des Vereins, der ASG Spremberg, der Lausitzhalle und der Stadt Hoyerswerda gehören an dem Tag zum Rahmenprogramm. Der TFV bereitet eine Sonderzeitung vor, die unter anderem seine Mitgliedsunternehmen und deren Anstrengungen im Strukturwandel vorstellt. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Industriepark Schwarze Pumpe als Wirtschaftszentrum der Region, sagt das TFV-Ehrenmitglied Dr. Günter Seifert.

Mehr zum Thema Hoyerswerda