merken
Hoyerswerda

Überraschung am Montag

Neuer Dienstwagen schafft der Wohnstätte neue Möglichkeiten. Auch im Haus selbst hat sich in den letzten Monaten so einiges getan.

Einrichtungsleiterin Ina Koch (links) und ihr Team sowie die Bewohner freuen sich über den neuen Dienstwagen und die neuen modernisierten Räumlichkeiten in der Wohnstätte.
Einrichtungsleiterin Ina Koch (links) und ihr Team sowie die Bewohner freuen sich über den neuen Dienstwagen und die neuen modernisierten Räumlichkeiten in der Wohnstätte. © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Hoyerswerda. Sehr überraschend gestaltete sich der vergangene Montag in der VdK-Sozialtherapeutischen Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Menschen im Kühnichter Schilfweg 2: Ein Anruf kündigte die spontane Ankunft des neuen Dienstwagens an. Nach neun Monaten Wartezeit konnte das Team um Einrichtungsleiterin Ina Koch endlich das Fahrzeug in Betrieb nehmen, das wegen Lieferproblemen nicht eher übergeben werden konnte.

Anzeige
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?

Gibt es ein besseres Geschenk als Zeit? Verschenken Sie sie doch einfach mit spannenden gemeinsamen Erlebnissen. Die Erlebnisfabrik hat viele Ideen.

Der Ford Connect aus dem Autohaus Kieschnick bietet den Bewohnern mehr Komfort und ein sicheres Ein- und Aussteigen. Nun können auch mehr Bewohner zu Behörden, Ärzten und anderen Institutionen gefahren und begleitet werden.

Neue Pläne in Sachen Technik

Auch in dem Gebäudekomplex hat sich, dank des Trägers, der eine hohe Summe von mehreren tausenden Euros investierte, in den letzten Monaten viel getan. So wurden Räumlichkeiten grundlegend renoviert; es wurden abgetrennte, schalldichte Therapiebereiche geschaffen, die Privatsphäre und mehr Möglichkeiten der individuellen Betreuung bieten. In zwei Wohnbereichen wurden auch die Küchenbereiche modernisiert und neues Mobiliar bereitgestellt. Zudem sind Holzböden aufgearbeitet worden, Duschbereiche, Jalousien und Heizkörper wurden erneuert. Demnächst sind ein Umbau der Technik und die Einrichtung moderner Hard- und Software geplant, um die nötigen Voraussetzungen für das neue Bewohnerdokumentationsprogramm schaffen zu können.

Mehr zum Thema Hoyerswerda