Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Unbekannter packt in Hoyerswerda Jungen am Hals – Zeugen gesucht

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Am Donnerstagabend hat ein Unbekannter im Bereich der Franz-Liszt-Straße und der Philipp-Melanchthon-Straße in Hoyerswerda ein Kind verletzt. Aus bisher unbekannten Gründen packte der Mann den Siebenjährigen am Hals und verletzte ihn dabei leicht. Der Mann flüchtete anschließend in Richtung Stadtzentrum. Sofort suchten mehrere Streifen das gesamte Gebiet ab. Trotz umfangreicher Fahndung fanden die Polizisten den Tatverdächtigen nicht. Rettungskräfte kümmerten sich um den Jungen. Er durfte anschließend nach Hause. Der örtliche Revierkriminaldienst befasst sich nun mit dem Sachverhalt. Eine Zeugin beschrieb den vermeintlichen Straftäter folgendermaßen: Er war etwa 65 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, hatte eine kräftige Gestalt und einen ungepflegten grauen Bart. Er trug eine rote Regenjacke, eine kurze graue Jogginghose und eine gelbe Sonnenbrille. Zudem war er mit einem Fahrrad unterwegs. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu dem beschriebenen Täter. Wer kann Abgaben zu seiner Identität oder dem Vorfall machen? Zeugen können sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter Tel. 03571 465 0 melden.

Dacia-Fahrer in Hoyerswerda unter Alkoholeinfluss.

Hoyerswerda. Polizisten stoppten und kontrollierten am Freitag gegen 1.15 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße in Hoyerswerda einen 32 Jahre alten Dacia-Fahrer, der offenbar zu viel getrunken hatte. Der Mann aus Griechenland pustete einen umgerechneten Wert von 0,82 Promille. Er musste sein Auto abstellen. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. Die Bußgeldstelle übernimmt die weitere Bearbeitung. (mf/US)

Gestohlenes Rad im Keller gefunden.

Hoyerswerda. Am späten Nachmittag des Donnerstags ist in der Ferdinand-von-Schill-Straße ein gestohlenes Fahrrad aufgetaucht. Unbekannte Diebe entwendeten das Bike der Marke Cube im Januar 2019 auf der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda. Ein aufmerksamer Bürger fand es nun im Keller im WK IX. Eine Streife stellte das Rad im Wert von etwa 500 Euro sicher. Es wird nun auf mögliche Spuren untersucht. Danach erhält der Eigentümer sein Rad wieder. (mf/US)

Sicherheitskamera gestohlen.

Hoyerswerda. Diebe haben in den vergangenen Tagen in einem Wohnhaus an der Grünstraße in Hoyerswerda zugeschlagen. Die unbekannten Täter brachen zwischen Montagabend und Mittwochmorgen die fest installierte Halterung einer Überwachungskamera ab und entwendeten diese. Der Stehlschaden lag bei circa 600 Euro. Der Kriminaldienst ermittelt. (mf/US)

„Blitz für Kids“ in Lauta

Lauta. Im Rahmen der Aktion „Blitz für Kids“ haben am Freitagmorgen Schüler der Grundschule in Lauta an einer Geschwindigkeitsüberwachung vor ihrer Schule teilgenommen. Bürgerpolizisten hatten in der dortigen 30 km/h-Zone zusammen mit Beamten des Verkehrs- und Verfügungsdienstes des Reviers Hoyerswerda eine Messstelle eingerichtet. 24 Fahrzeugführer wurden an der Hans-Sachs-Straße zwischen 6.30 und 7.15 Uhr angehalten und kontrolliert. Die sechs beteiligten Schüler belohnten 20 Fahrzeugführer mit grünen „Dankeskarten“ für ihr rücksichtsvolles Fahrverhalten. Es mussten jedoch auch vier gelbe „Ermahnungs-Karten“ durch die Schüler verteilt werden. Die höchste Geschwindigkeit betrug 46 km/h.

Berauscht mit E-Roller in Zeißig.

Zeißig. Polizisten kontrollierten am Samstagvormittag auf dem Spohlaer Weg in Zeißig den Fahrer eines Elektro-Scooters. Dabei stellten sie fest, dass der 43-Jährige seinen Roller berauscht führte. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Die Ordnungshüter ordneten eine Blutentnahme an. Dem Deutschen wurde die Weiterfahrt untersagt. (pm/rgr)