merken
PLUS Hoyerswerda

Unterstützung für Sportbund Hoyerswerda

Die Aktion „Herz zeigen“ der Drogeriemarkt-Kette dm kommt zwei Kindertagesstätten zugute.

Die fünf „Sausewind“-Kinder waren mit ihren Buchstaben-Tafeln perfekt auf die Spendenübergabe vorbereitet. Sie sagten DANKE. Begleitet wurden sie von Kita-Leiterin Ricarda Tröster (rechts) und der Ernährungsfachkraft Silvia Müller.
Die fünf „Sausewind“-Kinder waren mit ihren Buchstaben-Tafeln perfekt auf die Spendenübergabe vorbereitet. Sie sagten DANKE. Begleitet wurden sie von Kita-Leiterin Ricarda Tröster (rechts) und der Ernährungsfachkraft Silvia Müller. © Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Unter dem Motto „Herz zeigen“ veranstaltete die Drogeriemarkt-Kette dm trotz Corona auch in diesem Jahr wieder eine Spendenaktion, mit deren Erlös ein soziales Projekt oder auch ein Verein vor Ort unterstützt werden soll, wie Filialleiterin Nadine Kummich in dieser Woche bei der symbolischen Übergabe eines Spendenschecks wissen ließ. 

Nachdem im vergangenen Jahr das Naturwissenschaftlich-technische Kinder- und Jugendzentrum und im Jahr davor die Kinder- und Jugendfarm mit einer Spende bedacht worden waren, können sich in diesem Jahr die beiden Kindertagesstätten „Sausewind“ und „Wirbelwind“ des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda über eine Zuwendung freuen. 

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Wie Nadine Kummich erzählte, werden die Projekte oder Vereine, die unterstützt werden sollen, normalerweise von den Kunden vorgeschlagen. Im Corona-Jahr lief es anders. Die Filialleiterin hat am Rande des KnappenMan-Triathlons den Kontakt zum Sportbund geknüpft.

Die Aktion „Herz zeigen“ fand am 28. September zeitgleich in ganz Deutschland statt. Das Unternehmen dm stellte fünf Prozent des Tagesumsatzes als Spende zur Verfügung. Die Gesamtsumme wurde auf alle rund 1.800 Filialen aufgeteilt. Auf dem symbolischen Spendenscheck, der in dieser Woche vor der Filiale im Einkaufszentrum an der Krokuswiese in Hoyerswerda übergeben wurde, stand die stattliche Summe von 672,78 Euro.

Ricarda Tröster, Leiterin der Kita „Sausewind“, die den Scheck auch stellvertretend für die „Wirbelwind“-Leiterin Manuela Seifert entgegennahm, war perplex. „Wir hatten gar nicht mit einer solchen Summe gerechnet“, meinte sie. Die Abordnung aus der Kita „Sausewind“ sagte mit Buchstabentafeln „DANKE“ und hatte selbst gebackene gesunde Cracker mitgebracht. Nun wird in den Kitas überlegt, für welche Projekte das Geld verwendet werden soll.

Mehr zum Thema Hoyerswerda