merken
Hoyerswerda

Verzögerung beim Straßenbau in Burg

Ein neuer Übergabetermin steht noch nicht fest.

© Foto: Jost Schmidtchen

Von Jost Schmidtchen

Burg. Die Straßenbaustelle auf der K 9218 in der Ortslage Burg kann nicht wie vorgesehen am 3. September zu Ende gebracht werden. Der Termin war deshalb gesetzt worden, weil die Zeit der Schulferien zum Straßenbau geplant war. Ab kommendem Montag sollte hier vor allem der Schulbus von Lohsa zur Seenland-Grundschule in Burgneudorf fahren. Daraus wird erst einmal nichts. „Grund sind Verzögerungen bei Materiallieferungen“, ist vom Spreetaler Bauamtsleiter Frank Fichtner zu erfahren. Zudem gibt es terminliche Probleme bei der Asphaltierung der Straße. Ein neuer Übergabetermin steht noch nicht fest.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße erfolgt vom Ortseingang aus Richtung Tiegel bis zur Feuerwehr in der Ortsmitte. In Höhe des Friedhofes wird eine Verkehrsinsel zur Geschwindigkeitseinschränkung eingebaut. Wichtigste Maßnahme ist allerdings der Komplettausbau der S-Kurve vom Kriegerdenkmal bis ins Dorf. Die Gemeinde Spreetal lässt auf der gesamten Länge der Baustelle die Gullydeckel auswechseln, alle anderen Kosten trägt der Kreis.

Mehr zum Thema Hoyerswerda