merken
Hoyerswerda

Volleyballsaison für beendet erklärt

Der Sächsische Volleyballverband beschließt die Beendigung des Erwachsenen-Spielbetriebs.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Hoyerswerda/Sachsen. Auf Grund der aktuellen Corona-Situation hat sich das Präsidium des Sächsischen Sportverbands Volleyball e. V. (SSVB) jetzt nach intensiven Diskussionen und auf Empfehlung des Landesspielausschusses dazu entschlossen, das seit dem 2.11.2020 pausierenden Spieljahr im Erwachsenen-Spielbetrieb (S-Sachsenliga bis Kreisklasse) ab sofort für beendet zu erklären. Für das Spieljahr 2020/2021 gibt es keine Wertung und somit im Bereich des SSVB keine Auf- und Absteiger. Auch der Breiten- und Freizeitsport-Bereich (BFS) erklärte nun seine Saison für beendet.

Auch für die Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda, Kaupa Neuwiese und den SC Hoyerswerda heißt es von Sachsenklasse Ost bis hinab zu Kreisklasse Bautzen Nord und BFS-Cup Ostsachsen: Ball ruht!

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Ausgenommen von dieser Entscheidung sind zum aktuellen Zeitpunkt explizit die Jugend- und Seniorenmeisterschaften, da derzeit noch Meisterschaften auf nationaler Ebene geplant sind. Es werden Beschlüsse für den Kinder- und Jugendbereich vorbereitet.

Wie kann es weitergehen?

Derzeit wird mit Hochdruck an alternativen Spielformen gearbeitet, um allen Volleyballern die Möglichkeit zu bieten, ihren Sport auszuüben, sobald es das Infektionsgeschehen und die behördlichen Einschränkungen zulassen. Gleichzeitig laufen die Planungen für das Spieljahr 2021/2022 an. Wir streben dabei einen regulären Spielbetrieb an“, erklärt das Präsidium des SSVB und „bittet um Verständnis für die gefassten Beschlüsse und hofft auf eine breite Unterstützung in dieser weiterhin für alle Seiten schwierigen Zeit. Wir sind zuversichtlich, dass das Volleyballspiel bald wieder das beherrschende Thema im Verband sein wird.“ (Rele/JJ)

Mehr zum Thema Hoyerswerda