Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Vom Glück des Helfens

Bernd Wiesner engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für die Lebenshilfe in Hoyerswerda. Ein Lieblingsplatz, der ihn täglich Freude spüren lässt.

Von Marcel Pochanke
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bernd Wiesner im Eingangsbereich der Lebenshilfe in Dörgenhausen.
Bernd Wiesner im Eingangsbereich der Lebenshilfe in Dörgenhausen. © Foto: Marcel Pochanke

Dörgenhausen. Für das, was Bernd Wiesner antreibt, nennt er zwei wichtige Punkte. Der erste: „Ich bin Christ.“ Es sei für ihn natürlich und richtig, Gutes zu tun. Dazu verweist er auf Erich Kästners bekannten Ausspruch „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Nächstenliebe bringe nichts, wenn sie aus Worten besteht. Sie „fängt vor der Kirchentür an“, so der 66-Jährige.

Ihre Angebote werden geladen...