Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoyerswerda
Merken

Vorbereitungen für die Special Olympics in Hoyerswerda laufen

Am 19. Juli sollen die Spiele für Menschen mit Beeinträchtigungen am Jugendclubhaus „Ossi“ in Hoyerswerda stattfinden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
David Sujatta und Roland Wehner kümmern sich um die Organisation der Special Olympics. Mitmachen können auch Menschen ohne Behinderung.
David Sujatta und Roland Wehner kümmern sich um die Organisation der Special Olympics. Mitmachen können auch Menschen ohne Behinderung. © Foto: Katrin Demczenko

Von Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Sport ist ein Lebenselixier für jüngere und ältere Leute. Das gilt im Leistungssport- und im Freizeitbereich, egal ob jemand körperlich eingeschränkt ist oder nicht. Und am Schönsten wird es, wenn sich unterschiedlichste Menschen zum Wettkampf treffen und jeder auch die Leistungen der Gegner bejubelt.

Genau deshalb organisieren die Lebenshilfe Regionalvereinigung Kamenz-Hoyerswerda, die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen und die Lausitzer Werkstätten Hoyerswerda dieses Jahr schon die 3. Special Olympics Mannschaftsolympiade. Sie beginnt am 19. Juli ab 16 Uhr auf der Terrasse des Jugendclubhauses „Ossi“, sagt David Sujatta. Er arbeitet in der Einrichtung und bildet mit Roland Wehner von der Lebenshilfe das Hauptorganisationsteam der Special Olympics. Als Unterstützer werden das Kinderland Böhm mit dem neuen Axtwerfen auf Zielscheiben dabei sein und der Kreissportbund Bautzen mit dem Riesen-Fußball-Dart. Das Jugendclubhaus organisiert unter anderem das Körbewerfen mit einem Basketball, verrät David Sujatta.

An allen acht Sportstationen sollen die sechs Mitglieder jeder Mannschaft eifrig Punkte sammeln, denn am Schluss können sie goldene, silberne und bronzene Pokale, Urkunden sowie Preise gewinnen, erklärt Roland Wehner. Bis jetzt haben viele Behinderteneinrichtungen aus Hoyerswerda und dem Umland Teilnehmer angemeldet. Die Organisatoren möchten auch Menschen ohne Behinderung für eine Teilnahme an der Special Olympics Mannschaftsolympiade gewinnen, damit sie zwanglos Sportler mit Handicap kennenlernen. Interessenten können sich im Jugendclubhaus melden. Die Förderung von Integration und Inklusion in der Gesellschaft ist Roland Wehner ein wichtiges Anliegen. Sie wird im „Ossi“ schon immer gelebt.

Neben den Special Olympics finden dort einmal im Jahr die Talenteshow für Menschen mit Handicap statt und mehrere inklusive Tanzabende. Der letzte vor dem Umzug der Einrichtung wird am 5. Juli um 18 Uhr durchgeführt. Finanziert werden die Veranstaltungen über die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen, die im Rahmen der „Partnerschaften für Demokratie“ Geld aus dem Bundesprogramm Demokratie leben! ausreicht, damit sich das Miteinander aller Menschen verbessert.