merken
PLUS Hoyerswerda

Was Vanuatu mit Hoyerswerda zu tun hat

Der Weltgebetstag am 5. März beschäftigt sich mit der Frage „Worauf bauen wir?“.

Heike Krupka gehört zu den Organisatoren des Weltgebetstages 2021 in Hoyerswerda.
Heike Krupka gehört zu den Organisatoren des Weltgebetstages 2021 in Hoyerswerda. © Foto: Andreas Kirschke

Hoyerswerda. Jahr für Jahr feiern Teilnehmer in mehr als 170 Ländern diesen besonderen Gottesdienst. Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Christinnen und Christen weltweit. Grundanliegen ist „Informiert beten – betend handeln“. Der Weltgebetstag 2021 am 5. März steht unter dem Leitmotiv „Worauf bauen wir?“. Themenland ist der Pazifikstaat Vanuatu. Über Motive und Inhalte sprach TAGEBLATT mit Heike Krupka, Mitorganisatorin aus der Evangelischen Johanneskirchgemeinde Hoyerswerda-Altstadt.

Frau Krupka, kann der Weltgebetstag trotz Corona stattfinden?

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Ja. Wir organisieren am 5. März zumindest einen Gottesdienst um 19 Uhr in der Johanneskirche. Wir – das sind Frauen der Evangelischen Kirchengemeinde Hoyerswerda-Neustadt, der Evangelischen Johanneskirchgemeinde Hoyerswerda-Altstadt, der Katholischen Pfarrgemeinde Heilige Familie, der Landeskirchlichen Gemeinschaft und der Pfingstgemeinde. Entfallen wird der Gottesdienst am Nachmittag für Senioren, ebenso der Punkt „landestypische Speisen“ nach dem Hauptgottesdienst. Dieses Jahr gibt es nur einen kleinen Vorbereitungskreis. Die Leitung für die Sprecher hat Ursula Philipp, die musikalische Leitung Ilona Seliger. Für die Senioren gibt es einen Hol- und Bring-Dienst für den Hauptgottesdienst.

Worauf zielt der Weltgebetstag 2021?

Themenland ist der Pazifikstaat Vanuatu. Er besteht aus 83 Inseln. Weltweit ist das Land am stärksten den Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels ausgesetzt. Jedes Jahr gibt es verheerende Wirbelstürme. Der Meeresspiegel steigt stetig an. Korallenriffe drohen für immer verlorenzugehen, ebenso viele Pflanzen- und Tierarten. Vanuatu liegt zudem auf dem pazifischen Feuerring mit mindestens sieben aktiven Vulkanen und regelmäßigen Erdbeben.

Vanuatu ist also nicht das „Glücksparadies“ in der Südsee ...

Nein. Von Gleichberechtigung der Religionen und der Frau kann keine Rede sein. Über 60 Prozent der Einwohnerinnen erlebte bereits körperliche häusliche Gewalt. Die Regierung besteht so gut wie nur aus Männern. 15 Frauen kandidierten zuletzt für das Parlament. Doch sie wurden nicht gewählt.

Was verbindet Hoyerswerda mit dem Weltgebetstag?

Wir können im Gottesdienst viele Impulse für den Alltag gewinnen. Es geht um mehr Verantwortung für den Umweltschutz, für die Natur, für die Wahrung der Schöpfung. Dazu kann jeder im Kleinen beitragen. Wir können zum Beispiel (statt Einweg-Verpackungen) Mehrwegflaschen verwenden. Wir können (statt eines Steingartens) einen grünen Naturgarten anlegen. Wir können bei der Heizung, beim Auto, beim Stromverbrauch sensibler auf den Umweltschutz achtgeben.

Welche Kraft birgt gerade das gemeinsame Gebet in sich?

Eben durch das gemeinsame Gebet verinnerlichen wir unseren Handlungsgrundsatz. Wir schöpfen Kraft für unser tägliches Tun. Umso mehr Menschen gemeinsam beten, umso mehr können sie auch gemeinsam bewegen. Jeder kann sich einbringen, jeder mit seinen Fähigkeiten, Stärken und Talenten. Bezug nimmt der Weltgebetstag dieses Jahr auf das Bibelwort im Matthäus-Evangelium 7, 24-27 vom „Haus auf dem Felsen“. Wie unser Leben, wie unser Glaube, muss es auf festem stabilem Grund errichtet sein, sonst zerbricht es im Sturm.

Wie spannend ist der Weltgebetstag für Nicht-Christen?

Zum Weltgebetstag ist jeder Interessierte willkommen. Teilnehmer erfahren nicht nur viel Wissenswertes über ein unbekanntes Land, seine Geschichte, Kultur, Sprache. Sie hören zudem gute Musik. Dargeboten von vier Sängerinnen und einem Organisten.

Was erhoffen Sie sich vom Weltgebetstag 2021?

Ich erhoffe mir Stärkung im Glauben, neue Impulse für die Bewahrung der Natur und der Schöpfung, Impulse für den Alltag auch und gerade hier in Hoyerswerda vor Ort.

Weitere Informationen: www.weltgebetstag.de

Mehr zum Thema Hoyerswerda