Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Weg geebnet für Neuansiedlung

Derzeit in Senftenberg ansässige Unternehmen wollen sich im Gewerbepark Laubusch erweitern und neue Arbeitsplätze schaffen.

Von Ralf Grunert
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Begrenzt durch die Grube-Erika-Straße (rechts oben ) und den vorhandenen Solarpark (im Hintergrund als heller Streifen zu erkennen) gibt es einen aus drei Baufeldern bestehenden rund fünf Hektar großen Korridor.
Begrenzt durch die Grube-Erika-Straße (rechts oben ) und den vorhandenen Solarpark (im Hintergrund als heller Streifen zu erkennen) gibt es einen aus drei Baufeldern bestehenden rund fünf Hektar großen Korridor. © Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Als zu Beginn dieses Jahres mit schwerem Gerät größere Flächen im Gewerbepark Laubusch vom Wildwuchs befreit wurden, ließ sich vermuten, dass hier Vorbereitungen für eine Nutzung erfolgen. Schnell machte seinerzeit in der Öffentlichkeit die Vermutung die Runde, dass weitere Solarfelder errichtet werden könnten. Was angesichts des seit 2010 existierenden rund elf Hektar großen Solarparks in der Nachbarschaft des Verwaltungsgebäudes der ehemaligen Brikettfabrik auch nicht zu weit hergeholt schien.

Ihre Angebote werden geladen...