merken
Hoyerswerda

Weißstorch in Keula eingetroffen

Das Nest befindet sich auf einem alten Eisenmast.

Seit nunmehr schon 14 Jahren wird das Nest auf einem alten Eisenmast in Keula von Störchen zur Brut genutzt. Bisher sind hier 31 junge Störche aufgezogen worden. Seit gestern ist das Nest wieder besetzt.
Seit nunmehr schon 14 Jahren wird das Nest auf einem alten Eisenmast in Keula von Störchen zur Brut genutzt. Bisher sind hier 31 junge Störche aufgezogen worden. Seit gestern ist das Nest wieder besetzt. © Foto: H. Schnabel

Wittichenau. Nachdem bereits seit dem 5. März auf den Wiesen an der Schwarzen Elster bei Milstrich ein Weißstorch täglich beobachtet werden konnte, ist nun auch in Keula ein Brutstorch eingetroffen. „Bei Schnee und Regen saß er heute auf dem frisch gesäuberten Nest, schüttelte das Wasser aus dem Gefieder und putzte sich“, informierte gestern Herbert Schnabel von der Ortsgruppe Wittichenau des Naturschutzbundes (Nabu). Das Nest auf einem alten Eisenmast im Garten bei Helga Kubaink wurde nach einem Hilferuf im April 2007 freigeschnitten und der Boden mit Weidenzweigen neu eingeflochten. Seitdem wird es jedes Jahr zur Brut genutzt.

In den 14 Jahren sind bisher 31 junge Störche aufgezogen worden, darunter sechs Mal drei Junge. Die Ankunft der Störche in Keula lag zwischen dem 18. und dem 27. März, wobei voriges Jahr ein Weißstorch schon am 9. März in Schwarzkollm gesichtet wurde. „Wünschen wir dem Nabu-Wappenvogel und Vogel des Glücks eine gute Brutsaison 2021 und allen Vogelfreunden viel Freude beim Beobachten.“ (hs/rgr)

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Mehr zum Thema Hoyerswerda