merken
Hoyerswerda

Weitere Nachmeldungen bei Corona-Todesfällen

Das Landratsamt Bautzen registrierte seit Pandemiebeginn 722 Fälle.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Bautzen. Im Landkreis Bautzen sind Stand Dienstag insgesamt elf Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. Elf Patienten gelten als genesen. 469 Personen sind aktuell infiziert. Sieben Patienten im Alter von 83 bis 97 Jahren sind verstorben, meldet das Landratsamt. Bis auf einen Fall handele es sich um Nachmeldungen. Diese sind laut Behörde auf einen Abgleich der Sterbefall-Meldungen und der Corona-Todesfall-Meldungen zurückzuführen, den das Gesundheitsamt regelmäßig vornimmt. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 722. In der Statistik werden die Nachmeldungen bei den Todesfällen ergänzt, die Zahl der Genesungen reduziert sich daher entsprechend. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 87,66 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 1.038 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 56 Corona-Patienten behandelt, 11 davon auf einer Intensivstation. Unabhängig davon kontrolliert die Polizei die Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen. So wurde am Montagnachmittag eine Wohnung am Ziegelteich in Lohsa überprüft. Es gab einen Hinweis, dass sich im Außenbereich mehrere Jugendliche aufhalten und Alkohol konsumieren sollen. Bei der Kontrolle nahmen die Ordnungshüter Geräusche aus einer naheliegenden Wohnung wahr. In dieser befanden sich sechs Jugendliche aus ebenso vielen Haushalten. Die Beamten erteilten Platzverweise und fertigten entsprechende Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung. (red/US)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Mehr zum Thema Hoyerswerda