Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Wie soll das AnkerGlasZentrum aussehen?

Im Bernsdorfer Stadtrat wurden zwei Entwürfe vorgestellt. Der Planer rechnet mit Kosten von 9 Millionen Euro.

Von Ralf Grunert
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der mit Einkaufsmärkten gespickte Ankerglasplatz (Bildmitte) ist das Stadtzentrum von Bernsdorf. Es soll um weitere Märkte erweitert werden und in Zukunft auch das AnkerGlasZentrum umfassen. Auf der rechten Seite ist der Standort zu sehen.
Der mit Einkaufsmärkten gespickte Ankerglasplatz (Bildmitte) ist das Stadtzentrum von Bernsdorf. Es soll um weitere Märkte erweitert werden und in Zukunft auch das AnkerGlasZentrum umfassen. Auf der rechten Seite ist der Standort zu sehen. © Foto: Gernot Menzel

Bernsdorf. Gleich mit vier Projekten geht die Stadt Bernsdorf ins Rennen um Gelder aus dem Bundes-Fonds zur Strukturstärkung in den Noch-Braunkohleregionen. Die Ertüchtigung des Dorfmuseums Zeißholz für rund 410.000 Euro ist bereits bestätigt. Eine solche Bestätigung für die Waldbad-Umgestaltung als Nachrückerprojekt wird dieser Tage im Rathaus erwartet. 6,9 Millionen sind hierfür veranschlagt.

Ihre Angebote werden geladen...