merken
Hoyerswerda

Wiednitzer hoffen auf Geld für Pavillon

Fördermittel werden beantragt. Zur Co-Finanzierung wird auf den Ortschaftsratsfonds zugegriffen.

© Symbolfoto: SZ Archiv

Bernsdorf/Wiednitz. Zwei der drei Projekte in Bernsdorf, die für eine Förderung aus dem mit zusätzlichen sechs Millionen Euro gefüllten Leader-Topf in der Gebietskulisse Dresdner Heidebogen eingereicht wurden, können mit einer Förderung rechnen. Wie das Heidebogen-Projektmanagement informiert, handelt es sich um die Zaunsanierung am Dorfmuseum in Zeißholz und um die Schaffung eines Mehrzweckraumes im Dorfgemeinschaftshaus Großgrabe. Für die Einrichtung einer Behindertentoilette in der Sporthalle Straßgräbchen wird es keine Leader-Förderung geben. Da es auch dem SV Straßgräbchen nicht gelungen ist, einen anderen Fördertopf zu finden, wird die Maßnahme nun über den städtischen Haushalt realisiert, kündigte die Hauptamtsleiterin Gabriele Witschaß in der jüngsten Sitzung des Stadtrates an.

Finanzierungs-Beschluss gefasst

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

In diesem Rahmen informierte sie auch darüber, dass noch eine weitere Maßnahme für die Leader-Förderung angemeldet werden soll. Es handelt sich um die Errichtung eines Pavillons im Wiednitzer Ortskern auf der Freifläche zwischen dem Vereinshaus „Jägerhof“ und der Sporthalle. Da diese Maßnahme nicht im aktuellen Haushalt eingeplant ist, gab es bisher keine Chance auf einen Anteil vom Fördermittel-Kuchen für dieses Projekt. Dieses Problem hat der Stadtrat nun mit einem Beschluss, der die Finanzierung sicherstellt, ausgemerzt. Für das Pavillon-Projekt sind nach Auskunft der Hauptamtsleiterin rund 17.000 Euro veranschlagt. Bei einer 60-prozentigen Förderung blieben rund 6.800 Euro als Finanzierungslücke. Dieses Geld wird in Abstimmung mit dem Wiednitzer Ortschaftsrat aus dessen Fonds beigesteuert. Eine Entscheidung, ob es die Leader-Förderung gibt, soll im September fallen. (rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda