merken
Hoyerswerda

Wind sorgt für Schneewehen

Der Bauhof von Hoyerswerda hat reichlich zu tun.

© Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Rund zehn Zentimeter Schnee sind in der Nacht zu Sonntag in und um Hoyerswerda gefallen. Der teils stürmische Wind sorgte dafür, dass sich die herrschenden minus sechs Grad viel kälter anfühlten und sich mancherorts Schneewehen von 30 Zentimeter Höhe und mehr bildeten. Die Einsatzkräfte im Winterdienst hatten reichlich zu tun. Schon am Samstagabend hatte zum Beispiel der Hoyerswerdaer Bauhof vorsorglich Salz gestreut. Am Sonntag um 5 Uhr rückte der komplette Bauhof dann zur ersten Schicht aus. Auch die beauftragten Firmen waren mit ihrer Fahrzeugflotte unterwegs. Bis 11 Uhr war alles, was in der Winterdienst-Satzung der Stadt steht, abgearbeitet, erklärte Bauhofchef Ulf Scholz. Um 14 Uhr begab sich die zweite Schicht in die Spur. Am Heute begann alles von vorn. Das befürchtete Schnee-Chaos blieb zumindest bis zum frühen Sonntagabend aus. (red)

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Mehr zum Thema Hoyerswerda