merken
PLUS Hoyerswerda

„Wir liegen zeitlich gut im Plan“

Gemeinderat Lohsa vergab weiteren Auftrag für die Innensanierung der Grundschule „Am Knappensee“ Groß Särchen.

Grundschule "Am Knappensee" in Groß Särchen
Grundschule "Am Knappensee" in Groß Särchen © Archivfoto: Hagen Linke

Lohsa. Die Innensanierung der Grundschule „Am Knappensee“ Groß Särchen kommt voran. Dies unterstrich Wolfgang Tietze, Leiter des Sachgebiets Bau und Immobilienmanagement der Gemeinde Lohsa, am Dienstag im Gemeinderat. „Bis Ende 2020 wurde das komplette Schulgebäude entkernt. Der Wiedereinbau mit den Bereichen Elektrik, Heizung und Sanitär läuft. Es geht vorwärts mit den Arbeiten. Wir liegen gut im Plan“, unterstrich er auf Nachfrage von Gemeinderat Tino Starost (CDU).

Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Vergabe für das Los 15 (Putzarbeiten). Den Zuschlag erhielt die Baufirma Elsterbau Wittichenau (Brischko). Die Brutto-Auftragssumme beträgt 108.000 Euro. „Den Beschluss können wir fassen auf Grund der Übertragung von Haushalts-Resten ins Jahr 2021“, sagte Hagen Aust (CDU), der als stellvertretender Bürgermeister die Sitzung leitete. „Die Kostenschätzung lag bei 136.000 Euro. Den Auftrag vergeben wir für 108.000 Euro. So können wir noch sparen.“

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Gute Erfahrungen gemacht

Die Firma Elsterbau war bereits in die Gesamtmaßnahme Sanierung Grundschule Groß Särchen mit eingebunden. Sie kam unter anderem bei den Abriss-Arbeiten zum Einsatz, so Wolfgang Tietze. „Somit kennt sie die Einrichtung. Wir haben gute Erfahrungen gemacht.“. Mit Nachträgen nach oben bei der Auftragssumme 108.000 Euro seitens der Firma rechnet die Gemeinde Lohsa nicht.

Die Sanierung der Grundschule Groß Särchen erstreckt sich bereits über mehrere Jahre. Die Gemeinde Lohsa erhielt eine Projekt-Förderung vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus. Diese kam aus der Förder-Richtlinie „Verbesserung der schulischen Infrastruktur“. Im Dezember 2016 kam der Zuwendungs-Bescheid für die Rekonstruktion der Grundschule einschließlich der Schulsporthalle. „Im Zuge dieser Projektförderung wurden schon umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der Grundschule durchgeführt“, beschrieb Wolfgang Tietze in der aktuellen Beschlussvorlage den Sachverhalt. „So wurde zum Beispiel die Außenhülle (Fassade, Wärmedämmverbundsystem, Fenster und Türen sowie Dach) der Grundschule durch Mittel aus dem Konjunkturpaket II und der Investitionspauschale saniert. Die Schulsporthalle der Grundschule wurde bereits komplett saniert, die Übergabe erfolgte am 24. August 2018.“ Nach umfangreichen Planungen, die im März 2020 endeten, soll jetzt der gesamte Innenbereich der Grundschule in einem Zeitraum von 18 Monaten saniert werden. Baustart dafür war am 3. August 2020. Das Ingenieurbüro Lothar Lehmann in Weißkollm begleitet planerisch die Gesamtmaßnahme Grundschule.

Einstimmig fasste der Gemeinderat Dienstag noch einen zweiten wichtigen Beschluss. Es ging um die Fortschreibung der Schulnetzplanung des Landkreises Bautzen. Der Gemeinderat beschloss die Fortführung der Grundschule Am Knappensee Groß Särchen in öffentlicher Trägerschaft.

Kooperationsverbund Hoyerswerda

Die Grundschule gehört zugleich mit zum Kooperationsverbund Hoyerswerda im Schulnetzplan des Landkreises Bautzen. „Die letzte Fortschreibung des Schulnetzplans war 2012. Die jetzige Fortschreibung reicht bis 2029“, erläuterte Manuela Wukasch, Leiterin des Sachgebietes Allgemeine Verwaltung der Gemeinde Lohsa, und unterstrich: „Die Bestandssicherheit der Grundschule «Am Knappensee» Groß Särchen ist langfristig gegeben. Das ist die wesentliche Kernaussage.“

Mehr zum Thema Hoyerswerda