Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Wo gelebtes Ehrenamt sichtbar wird

Eine Sitzgruppe lädt jetzt am Ortseingang Lohsa an der Deponie zum Verweilen ein.

Von Andreas Kirschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zur Einweihung freuten sich Torsten Heider, Reiko Stephan, Thomas Leberecht (vorn), Gerald Tronnier (hinten), Gerhard Bornschein (vorn), Mathias Tronnier (hinten) sowie Christel Bornschein (vorn) und Gerd Wukasch (hinten/v. li. n. re.).
Zur Einweihung freuten sich Torsten Heider, Reiko Stephan, Thomas Leberecht (vorn), Gerald Tronnier (hinten), Gerhard Bornschein (vorn), Mathias Tronnier (hinten) sowie Christel Bornschein (vorn) und Gerd Wukasch (hinten/v. li. n. re.). © Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Die Sportler der Spielvereinigung Lohsa/Weißkollm haben am Ortseingang von Lohsa an der Deponie eine Sitzgruppe errichtet. Neben dem Unterstand samt Holzbänken gehören dazu auch Fahrrad-Ständer. Pflastersteine vom früheren Bahnhof Lohsa umranden das Areal. Die Findlinge stammen aus dem Schlosspark Altdöbern. Eine Infokarte zeigt das Lausitzer Seenland. Die Infotafel daneben soll zweisprachig – mit Informationen zur Gemeinde Lohsa und zu den verschwundenen, abgebaggerten Orten – folgen.

Ihre Angebote werden geladen...