merken
Hoyerswerda

Zampern in Seidewinkel

Diesmal ersatzweise an der Schultafel

© Foto: Edith Jaeger

Seidewinkel. Eigentlich ist jetzt Zamperzeit in den Dörfern rings um Hoyerswerda. Doch das Leben ist wegen Corona etwas aus dem Tritt gekommen. Das betrifft auch die traditionellen Veranstaltungen im dörflichen Jahreskreis, viele davon mit sorbischem Hintergrund, eben auch das Zampern. Am Sonnabend, dem 30. Januar, hatte in Seidewinkel das Jugend- und Männerzampern mit abendlichem Tanz und Jugendaufnahme stattfinden sollen. Doch es konnte nicht gezampert werden. Aber die Seidewinkler Jugendlichen schufen optischen Ersatz. Wo sonst in Seidewinkel das jährliche Gruppenbild mit den Zamperern entsteht, stellten sich vier Seidewinkler Mädchen (mit Abstand und Maske!) mitsamt dieser Tafel auf. Natürlich fehlte auch nicht die Birkenrute mit den bunten Bändern und die kleine Tafel mit dem Zamperdatum. Der Tafel-Text:

„Heute hätten wir gesungen, getanzt, gelacht, doch Corona hat leider nicht mitgemacht. Auf’s nächste ZAMPERN freuen wir uns sehr, denn dann geht’s wieder bunt und heiter her. Gemeinsam ziehen wir von Haus zu Haus und treiben mit verrückten Kostümen den Winter aus! Euer JC Seidewinkel 2021. Text: Edith Jaeger, Ortschronistin in Seidewinkel

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Mehr zum Thema Hoyerswerda