merken
Hoyerswerda

Zeugen gesucht zu Toyota-Fahrweise

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Die Polizei sucht Zeugen zur Fahrweise eines blauen Toyota Yaris am Sonntag gegen 16.15 Uhr. Da soll das Auto im Bereich des Autoparks die Nieskyer Straße befahren haben. An der roten Ampel bog der Fahrer aufgrund eines Rechtsabbiegerpfeils ab. Dabei kam es beinahe zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin, die die Ampel bei grüner Ampelschaltung überquerte und dementsprechend vorfahrtsberechtigt war. Auf dem weiteren Weg des Seniors über die Ziolkowskistraße zur Jahnstraße mussten ihm mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen, um Zusammenstöße zu verhindern. Auf der Jahnstraße fuhr der Toyota gegen ein abgestelltes Fahrzeug. Das Polizeirevier Hoyerswerda bittet in diesem Zusammenhang Zeugen und die Radfahrerin, sich unter Tel. 03571 4650 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (krs/US)

Golf-Fahrerin übersieht Radfahrer

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Hoyerswerda. Am Montag gegen 8 Uhr wollte die 70-jährige Lenkerin eines VW Golf von der Senftenberger Vorstadt nach rechts auf die B 96 aufbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen von rechts kommenden Radfahrer und kollidierte mit diesem. Der 47-jährige Radler stürzte und zog sich Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 300 Euro.

Einbrecher stehlen Schweißgeräte

Hoyerswerda. Im Industriegelände Zeißig sind Unbekannte am Wochenende in ein Firmengebäude an der Straße E eingebrochen. Aus den Räumen stahlen die Kriminellen vier Schweißgeräte, fünf Gasflaschen, zwei Winkelschleifer und sechs Schweißhelme im Gesamtwert von rund 7.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Fast jeder Zehnte zu schnell unterwegs

Lieske. Am Montagvormittag hat die Polizei die Geschwindigkeit auf der B 156 in Lieske kontrolliert. In Richtung Uhyst waren dabei in fünf Stunden 57 von 628 Fahrzeugen schneller als 50 km/h, neun davon jenseits der 70 km/h und damit im Bußgeldbereich. In der Gegenrichtung überschritten 40 von 444 Kraftfahrern die zulässige Geschwindigkeit, wobei gegen 15 davon Bußgeldverfahren anstehen. Am schnellsten war ein Audi mit 100 km/h. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda