Hoyerswerda
Merken

Marktschwärmer pausieren

Zu viele Erzeuger sind zwischenzeitlich weggebrochen.

Von Uwe Schulz
 1 Min.
Teilen
Folgen
Dagmar Steuer muss die Marktschwärmer zwangsläufig aussetzen lassen.
Dagmar Steuer muss die Marktschwärmer zwangsläufig aussetzen lassen. © Archivfoto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Marktschwärmerei im Industriegelände pausiert aktuell, da viele Erzeuger extremen personellen Notstand haben und auch die aktuelle Krise nicht spurlos an den meisten vorbei geht. Das bestätigt Organisatorin Dagmar Steuer auf TAGEBLATT-Anfrage.

So sind in den letzten Monaten über 10 Erzeuger weggebrochen oder nur eingeschränkt verfügbar. „Damit ist mein Anspruch, den Erzeugern vor Ort eine funktionierende vielseitige Absatzplattform zu schaffen, aktuell nicht umsetzbar. Sollte sich die personelle Situation entschärfen, was ich mit der Einführung des Bürgergeldes nicht glaube, können wir jederzeit wieder starten. Bis dahin unterstütze ich voll und ganz die Bemühungen der Gründung einer Solidarischen Landwirtschaft auf der Plantage des Herrn Schmidt gegenüber der Gärtnerei Kmetsch“, sagt Dagmar Steuer.

Eine öffentliche Infoveranstaltung dazu findet am Samstag, dem 12. November, von 14 bis 17 Uhr im Bürgerzentrum Braugasse statt.