Hoyerswerda
Merken

Markus Winzer: Primiz in Wittichenau

Am Tag zuvor fand die Weihe in Görlitz statt.

Von Uwe Jordan
 1 Min.
Teilen
Folgen
Pfingsten, 50. Tag der Osterzeit, Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes auf die Jünger Jesu, Gründung der Kirche – in der katholischen ostdeutschen Region Zeit der Priesterweihen und Primizen; nun für Markus Winzer. Das Primizgebetsheft-Revers ne
Pfingsten, 50. Tag der Osterzeit, Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes auf die Jünger Jesu, Gründung der Kirche – in der katholischen ostdeutschen Region Zeit der Priesterweihen und Primizen; nun für Markus Winzer. Das Primizgebetsheft-Revers ne © Foto: Gernot Menzel

Wittichenau. Am Pfingstsonntag hielt Markus Winzer in seiner Heimatgemeinde Wittichenau, in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt, seine Primiz („Erstlingsfrüchte“, „erster Ertrag“) – die erste Messe als Priester/Hauptzelebrant.

Der bis dahin Diakon war am Tag zuvor, am Pfingstsonnabend, dem 4. Juni, in der Jakobuskathedrale zu Görlitz zum Priester geweiht worden. Am Sonntagmorgen wurde er durch eine Prozession von Gläubigen, darunter Mädchen in sorbischer Tracht, von seinem Wittichenauer Elternhaus zur Kirche geleitet und hielt in St. Mariä Himmelfahrt seine Primiz, zu deren Abschluss er den Gläubigen den Primizsegen spendete, der (bei entsprechender Disposition des Gläubigen) mit dem Ablass der zeitlichen Sündenstrafen verbunden ist.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Am 1. Juli tritt Markus Winzer sein Amt als Kaplan in Cottbus an. (JJ)

Wittichenau hat in den letzten Jahren einige Primizfeiern erleben dürfen: 2013 für Anish Mathhew Mundackal, 2017 für Florian Mroß und Philipp Janek, 2019 für Peter Mroß und nun, 2022, für Markus Winzer.

Mehr zum Thema Hoyerswerda