merken
Hoyerswerda

Neues Wohngebiet wird bezogen

Zwischen Bezug und Innenausbau.

Die Paul-Ehrlich-Straße in Hoyerswerda hat nur eine Zufahrt. Die zweite, ursprünglich angedachte, wurde nicht an die Hufelandstraße angebunden – und endet hier.
Die Paul-Ehrlich-Straße in Hoyerswerda hat nur eine Zufahrt. Die zweite, ursprünglich angedachte, wurde nicht an die Hufelandstraße angebunden – und endet hier. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Im neuen Wohngebiet in der Paul-Ehrlich-Straße zieht immer mehr Leben ein. Die ersten von der Süba errichteten Doppelhaushälften sind fertiggestellt und bezogen, bei anderen laufen die letzten Arbeiten des Innenausbaus. Und der zweite Bauabschnitt nebenan ist schon erahnbar. Wenn der erste Abschnitt erfolgreich vermarktet ist, wird auch der zweite in Angriff genommen. Wobei die Ver- und Entsorgungsleitungen bereits verlegt sind.

Dort, wo sich das Wohngebiet zwischen Hufeland- und Schweitzerstraße erstreckt, befanden sich bis in die 2000er-Jahre hinein noch zwei Schulen, ein Kita-Komplex und ein Jugendclub.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Nach dem Abriss verwandelte sich das Areal in eine Mischung aus Grünland und verwahrloster Fläche. Letztlich nahmen sich die private Süba und die kommunale Wohnungsgesellschaft der Fläche an, schaffen hier Wohneigentum ebenso wie Mietwohnungen. Die Wohnungsgesellschaft plant insgesamt vier Mehrfamilienhäuser. Zwei sind errichtet, eins bereits bezogen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda