merken
Hoyerswerda

Rabe überblickt Dorfplatz

Von Schwarzkollm in die Gegend.

Umrahmt von Wein thront der Rabe an dieser Wand.
Umrahmt von Wein thront der Rabe an dieser Wand. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Wenn Raben irgendwo hingehören, dann nach Schwarzkollm. In diesem Hoyerswerdaer Ortsteil spielt schließlich die Krabat-Sage, in der der Schwarze Müller seine Lehrbuben in Raben verwandelt. Und so hat sich ein Schwarzkollmer schon vor Jahr und Tag zu einer Art Botschafter der recht schlauen Vögel gemacht. Töpfermeister Andreas Hegewald fertigt gern und immer wieder tönerne Raben an. Die Marke dazu heißt „K.R.A.H.“ – Kreative Raben Andreas Hegewald. Und so findet man die Tiere natürlich auch an der Töpferei selbst, diesen hier zum Beispiel über einer Tür. (red)

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda