merken
PLUS Hoyerswerda

Retter üben am und auf Partwitzer See

Für ein Wochenende hat die Bereitschaft des DRK Meißen auf dem Gelände der Jetski-Base ihr Quartier bezogen.

Auf dem Gelände der Jetski-Base am Partwitzer See haben die Mitglieder der Bereitschaft des DRK Meißen zur Ausbildung Quartier bezogen.
Auf dem Gelände der Jetski-Base am Partwitzer See haben die Mitglieder der Bereitschaft des DRK Meißen zur Ausbildung Quartier bezogen. © Foto: privat

Klein Partwitz. Ein Ausbildungswochenende absolvierte die Bereitschaft des DRK Meißen am Partwitzer See. Die Bereitschaft gehört mit ihrem Einsatzzug zum Katastrophenschutz des Landkreises Meißen. Den ehrenamtlichen Helfern wurde ein Wochenende geboten, um ihren Ausbildungsstand aufzufrischen und weiter zu verbessern. Unter anderem ging es um Rettung im und am Wasser, um Bootsausbildung und -manöver, um den Umgang mit dem Feldkochherd, um den Aufbau und die Einrichtung der Zelte des Katastrophenschutzes sowie um Geräte- und Fahrzeugkunde.

Angereist waren die Meißener mit fünf Fahrzeugen und zwei Rettungsbooten. Quartier bezogen haben sie mit rund 30 Personen und zwei Großzelten als Unterkunft im Bereich der Jetski-Base direkt am Seeufer. Von Freitagnachmittag an wurde geübt und am Sonntag gegen 11 Uhr zum Abschluss ein Ernstfall geprobt. Ein SUP-Fahrer (Stand-up-Paddler) wurde im Nordbecken des Sees vermisst. Die zwei Rettungsboote samt Besatzungen machten sich auf die Suche. Gefunden und gerettet wurde der Gesuchte mitten auf dem See.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Der Bereitschaft Meißen gehören 50 Kameradinnen und Kameraden an. Sie sind auf alle Arten von Notfällen und Einsätze vorbereitet. Diese leisten über 6.000 Einsatzstunden jährlich ehrenamtlich, heißt es auf der Vereins-Homepage. (rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda