merken
PLUS Hoyerswerda

Schlagfertigkeit und perfekter Zahnersatz

Das Lausitzer Ideenforum lebt in Hoyerswerda nach Corona-Pause wieder auf.

Die Firma Gerl dental präsentierte beim Ideenforum einen 3-D-Scanner zur Erfassung des Bestandes im Patientenmund. Dentallabore arbeiten aber immer zunächst für Zahnärzte, nicht direkt für deren Patienten.
Die Firma Gerl dental präsentierte beim Ideenforum einen 3-D-Scanner zur Erfassung des Bestandes im Patientenmund. Dentallabore arbeiten aber immer zunächst für Zahnärzte, nicht direkt für deren Patienten. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Das Ideenforum des Gewerbering Stadtzukunft besticht durch die Kombination von zwei Konstanten, die stets verschieden sind: Zum einen findet die Veranstaltung jedes Mal bei einem anderen Unternehmen der Stadtregion statt, zum anderen ist jedes Mal ein anderer Gastredner geladen, in der Branche meist Speaker genannt. Eigentlich sollte das 9. Lausitzer Ideenforum schon im Frühjahr stattfinden. Dann kam Corona. Jetzt konnte die Veranstaltung nachgeholt werden. Und nicht nur Organisator Heiko Schneider hatte das Gefühl, dass es nach all den Videokonferenzen und Live-Schaltungen toll ist, sich wiederzusehen. Gastgeberin war Sylvia Schneider mit ihrem Dentallabor Studio 28 in der Schulstraße. 28 deshalb, weil in Deutschland von den bis 32 möglichen Zähnen der Menschen 28 durch Zahnersatz ersetzt werden können. Die Weisheitszähne werden nie ersetzt, erfuhren die Gäste des Abends. Vor fünf Jahren hatte die Unternehmerin rund 430.000 Euro investiert und mit 13 Mitarbeiterinnen an dem Standort begonnen. Heute sind es 17 Mitarbeiter, davon drei Azubis. Und das gewerbliche Dentallabor, eines von vier in der Stadt, arbeitet mit Zahnärzten im Umkreis von rund 40 Kilometern zusammen. Laut Sylvia Schneider legt der Fahrer pro Tag rund 250 bis 300 Kilometer zurück.

Und das mit dem Investieren nimmt kein Ende. Die Branche wandelt sich. Auch hier nimmt die Digitalisierung immer mehr Raum ein, beeinflusst Arbeitsabläufe. Neue Techniken, neue Materialien, neue Moden bei den Kundenwünschen, aber eben auch völlig neue Möglichkeiten. 3-D-Scanner und -Drucker gehören dazu. Sylvia Schneider weiß, dass Zahnersatz immer individuell ist. Und auch wenn die Technik unglaubliche Fortschritte macht, so doch das handwerkliche Können der geduldigen Mitarbeiter viel ausmacht. Das reicht vom vermeintlich perfekten Gebiss im blendenden Weiß, das in Fachkreisen aber gern mal „Lattenzaun in sanitärweiß“ genannt wird, bis hin zum kombinierten Zahnersatz. Größte Herausforderung sei aber immer noch der unauffällige Ersatz eines einzelnen Schneidezahns.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Gastredner des Abends war Helge Oelmann aus Weißwasser. Er gab den Teilnehmern des Ideenforums einiges zum Thema Schlagfertigkeit mit auf dem Weg, die ja eigentlich die Kunst ist, nicht sprachlos zu sein. Schnelles und ruhiges Antworten will gelernt sein. Auch böswillige verbale Angriffe, ob im privaten oder im beruflichen Umfeld, kann man gut parieren. Wobei Helge Oelmann ein Fan der Taktik ist, schlagfertig zu sein UND die möglichen Kollateralschäden einer möglicherweise selbst verursachten Beleidigung im Blick zu behalten. Letztlich hat man für die ganzen schmutzigen kleinen verbalen Kriege gar keine Zeit, ärgert sich selbst nur unnötig lange. Und vielleicht erspart die Taktik letztlich ja sogar ausgeschlagene Zähne, die teuer ersetzt werden müssen …

Mehr zum Thema Hoyerswerda