SZ + Hoyerswerda
Merken

Venus fast 70 Jahre verborgen

Im Hoyerswerdaer Stadtmuseum wurde jetzt ein Akt, geschaffen von Ernst Janetzky, durch Zufall wiederentdeckt.

Von Uwe Jordan
 4 Min.
Teilen
Folgen
Boglárka Ilona Szücs, wissenschaftliche Leiterin des Stadtmuseums Hoyerswerda, mit dem von Ernst Janetzky gemalten Akt („Paris 1932“), der sich als umgedrehte Rückseitenverstärkung hinter Janetzkys Feldarbeits-Darstellung von 1952 befand.
Boglárka Ilona Szücs, wissenschaftliche Leiterin des Stadtmuseums Hoyerswerda, mit dem von Ernst Janetzky gemalten Akt („Paris 1932“), der sich als umgedrehte Rückseitenverstärkung hinter Janetzkys Feldarbeits-Darstellung von 1952 befand. © Foto: Uwe Jordan
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!