merken
Hoyerswerda

Vorbereitung auf die Schleusen-Saison

Ab dem 1. April kann die Schleuse wieder genutzt werden.

Die Wartungsarbeiten an der Schleuse im Koschener Kanal sind abgeschlossen. Jetzt ist es eine politische Entscheidung, ob ab April tatsächlich wieder geschleust wird.
Die Wartungsarbeiten an der Schleuse im Koschener Kanal sind abgeschlossen. Jetzt ist es eine politische Entscheidung, ob ab April tatsächlich wieder geschleust wird. © Foto: Uwe Schulz

Senftenberg. Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg bereitet alles für einen Saisonstart der öffentlichen Anlagen wie Stadthafen Senftenberg und Schleuse im Koschener Kanal am 1. April vor. „Die touristische Öffnung hängt aber noch von den Entscheidungen des Bundes und der Länderverordnungen ab“, sagt Dana Hüttner vom Zweckverband.

Die Schleuse ist jedenfalls fit: Die turnusmäßigen Wartungsarbeiten haben stattgefunden und umfassten das Auspumpen der Schleuse, die Reinigung der Tore und Wände, Kontrolle aller Antriebe und Verschraubungen, das Fetten von Lagern und den Funktionstests aller Elemente, verbrauchte Opferanoden wurden ebenfalls gewechselt. Danach wurde die Schleusenkammer wieder geflutet.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Und wie in jedem Jahr hat sich im Koschener Kanal unterhalb der Schleuse das Wasser aufgrund des sich bildenden Eisenhydroxids braun gefärbt. Nach einigen Wochen Schleusenbetrieb bietet dann aber auch der Koschener Kanal bald wieder einen appetitlicheren Anblick.

Der Koschener Kanal ist gut gefüllt. Die Verfärbung dank Eisenhydroxid ist kein schöner Anblick, gesundheitlich aber ungefährlich.
Der Koschener Kanal ist gut gefüllt. Die Verfärbung dank Eisenhydroxid ist kein schöner Anblick, gesundheitlich aber ungefährlich. © Foto: Uwe Schulz

Mehr zum Thema Hoyerswerda