SZ + Familienkompass 2020 Hoyerswerda
Merken
Familienkompass

Wenn ein Kind zwei Familien braucht

Theresia Bialas aus Wittichenau war 24 Jahre lang als Pflegemutter für das Jugendamt tätig.

Von Mirko Kolodziej
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das Landratsamt Bautzen sagt, Pflegeeltern würden Kindern in Not eine Chance geben.
Das Landratsamt Bautzen sagt, Pflegeeltern würden Kindern in Not eine Chance geben. © Foto: Romolo Tavani / stock.adobe.com / Montage: B

Wittichenau. Schulnote 2,3 – gut. So schneidet die Familienpolitik in der Stadtregion Hoyerswerda im Familienkompass von Sächsischer Zeitung, Leipziger Volkszeitung und Freier Presse ab. In Wittichenau etwa, sagt Theresia Bialas, bietet sich der Spielplatz am Stadtteich für die Freizeitgestaltung an. Kinderärzte gibt es in Groß Särchen und in Hoyerswerda. „Für mich war das ausreichend“, schätzt die Wittichenauerin ein. Und eigens für einen ihrer Schützlinge, der eine Behinderung hat, hat der damalige Kindergarten Jakubetzstift sogar die Umwandlung zur Integrations-Kita in Angriff genommen. Auch die Stadtverwaltung habe ein offenes Ohr: „Der Draht ins Rathaus ist ganz gut, weil hier jeder jeden kennt.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Familienkompass 2020 Hoyerswerda