merken

Zittau

Zehn Stunden Rockmusik am Kristýna-See 

Die Festivalsaison in der Region Liberec eröffnet am Sonnabend der "Hrádeker Rock Summer".  Erwartet werden an die 1.000 Besucher.

Der "Hrádeker Rock Summer" bedeutet vor allem Tanzen in entspannter Atmosphäre.
Der "Hrádeker Rock Summer" bedeutet vor allem Tanzen in entspannter Atmosphäre. © Roman Sedlácek

Von Folk über Pop bis zum Metal oder Hip-Hop: Eine Mischung verschiedener Musikgenres bietet am Sonnabend das Programm des "Rock Summer Festivals" beim Dreiländereckpunkt an. "Wir wollen keine Massenattraktion sein, uns ist es wichtig, sich den Status eines interessanten Festivals beizubehalten", sagt Hauptorganisator Stanislav Dlouhý von der Panaroma-Bar am Kristýna-See.

Der zehnstündige Musikmarathon beginnt um 15 Uhr. Die Bands werden auf zwei Bühnen spielen. Im Vorverkauf sind noch die Karten für 300 Kronen (12 Euro) erhältlich, an der Tageskasse werden sie 50 Kronen teurer sein.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Die Veranstaltung auf der großen Bühne eröffnet die tschechische Gruppe "123 minut". Ihre energiegeladene und mitreißende Show ist zum Großteil eine spontane Improvisation von Soul, Jazz, Blues oder Funky. Danach tritt die Prager Rockkapelle "Kurtizány z 25. Avenue" auf, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Hinzu kommen der Musiker Thom Artway mit Band und die Gruppe "Krucipüsk". Als letzte spielt die Poprockband "Vanua2".

Deutscher Gast des Musikfestivals ist die Rockgruppe "The Edge of Reason". Sie tritt um 21 Uhr auf der kleinen Bühne  auf. "Die Empfehlung an die Regensburger bekamen wir über unser Manager aus Berlin, voriges Jahr machten die Musiker schon eine Tour in der Ukraine und in Polen", berichtet Dlouhý. Musikalisch können sich die Fans auf eingängige Melodien mit teilweise punkigen und rockigen Elementen freuen. Die außergewöhnliche Stimme von Lead-Sänger Ro Seven verleiht der Band ihren unverkennbaren Charakter.

Auf der kleinen Bühne startet das Programm ebenfalls 15 Uhr mit dem Auftritt der "Tommy G Band", danach spielen "The Butchers" und die Brünnergruppe "Budoár staré dámy". In den Nachtstunden treten unter anderem noch die Bands "Lety mimo" und die Folkkapelle "Vojtaano" aus Litoměřice (Leitmeritz) auf.

Das Festival organisiert Dlouhý seit 2003, inzwischen mit dem Kultkulturzentrum "Tor zum Dreiländereck" und der Stadt Hrádek (Grottau). Die Sommerszene am Kristyna See befindet sich rund 200 Meter hinter dem ersten Kreisverkehr hinter der Grenze. "Alle Bands singen heute Englisch, egal woher sie kommen". Das hat sich während den 17. Jahren verändert“, bemerkte Dlouhý. (lau)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau