merken

Huckel am Rathaus verschwinden

Zwischen dem Fleisch- und dem Hauptmarkt in Bautzen fallen zwei gepflasterte Schwellen weg. Gegen Raserei soll künftig etwas anderes helfen.

© dpa

Bautzen. Der Abbau von Schwellen, die zur Verkehrsberuhigung beitragen sollen, hat eben erst im Bautzener Stadtteil Seidau für Diskussionen gesorgt. Nun sollen auch in der Innenstadt zwei solche Hürden verschwinden, und zwar die beiden gepflasterten Schwellen zwischen Fleisch- und Hauptmarkt. In dem Bereich sollen in diesem Jahr neue Leitungen verlegt werden. Das möchte die Stadt nutzen, um im Zuge der Bauarbeiten auch gleich die Straßenführung zu verändern. Darüber wurde jetzt im Bauausschuss informiert.

So soll die Engstelle am Rathaus künftig noch schmaler werden, auf einer Länge von zehn Metern wird die Fahrbahn nur noch 2,75 Meter breit sein. Das soll die Autofahrer zum Langsamfahren zwingen – auch ohne aufgepflasterte Schwellen. Für Fußgänger soll das Überqueren der Straße bequemer werden. Dafür wird an mehreren Stellen der Bordstein abgesenkt. Auch auf dem Fleischmarkt ist eine Veränderung geplant. So sollen rings um den Brunnen die vier sogenannten Baumscheiben – also die Flächen, die nicht gepflastert sind und auf denen Bäume stehen – deutlich vergrößert werden.

Anzeige

Michael Kretschmer lädt zum Grillen ein

Michael Kretschmer lädt am Montag, 22. Juli, nach Arnsdorf ein.

Alles in allem plant die Stadt dafür rund 40 000 Euro ein. Gebaut wird voraussichtlich im Zeitraum zwischen Juni und November. Dann wird die Straße vollgesperrt.