merken
Bautzen

Hundert Quadratmeter Wald in Flammen

Mehrere Feuerwehren mussten am Sonntagmorgen an die B 96 bei Zescha ausrücken. Sie konnten einen Waldbrand schnell löschen.

Mehrere Feuerwehren rückten zu dem Brand an der B 96 bei Zescha aus.
Mehrere Feuerwehren rückten zu dem Brand an der B 96 bei Zescha aus. © Lausitznews/Ricardo Herzog

Zescha. Am Sonntagmorgen mussten mehreren Feuerwehren zu einem Waldbrand unweit der B 96 zwischen Neschwitz und Königswartha ausrücken. Wie ein Sprecher der Rettungsleitstelle Hoyerswerda bestätigte, hat am Abzweig Zescha ein Waldstück gebrannt. Der Notruf war gegen 8.15 Uhr in der Leitstelle eingegangen. 

Nach Angaben des Leitstellensprechers brannte es im Wald auf etwa 100 Quadratmetern. Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht, und die Kameraden konnten mit der Restablöschung beginnen, damit sich keine Glutnester wieder entzünden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Wehren Königswartha, Luga, Neschwitz, Puschwitz und Saritsch. Was zu dem Brand geführt hat, ist noch unklar. (SZ)

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Diebstahl von zwei Autos misslingt

Großpostwitz. Am Freitagabend beobachtete ein Zeuge, wie sich gegen 23.15 Uhr drei unbekannte Personen auf der Bautzener Straße in Großpostwitz an einem  Seat Leon und einem  Skoda Octavia zu schaffen machten. Nachdem die unbekannten Täter den Zeugen bemerkten, flüchteten sie mit einem  dunklen Auto in Richtung B 96/Oppach. Am Seat wurde das Türschloss beschädigt. Der Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert.

Stromkästen mit Farbe besprüht

Kamenz. Ein Zeuge beobachtete am Freitagmorgen gegen 0.45 Uhr in Kamenz, wie drei unbekannte Personen mit Sturmhauben im Gesicht zwei Stromkästen auf der Oststraße mit schwarz-gelber Farbe besprühten. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten die derzeit unbekannten Täter noch wahrnehmen, jedoch verschwanden sie in der Dunkelheit und konnten nicht festgenommen werden.  Der Sachschaden wird mit etwa 300 Euro beziffert.

Wildschwein auf Spielplatz

Radeberg. Ein freilaufender Frischling war am Sonnabend gegen 9 Uhr auf einem Kinderspielplatz an der Otto-Uhlig-Straße in Radeberg unterwegs. Da der Spielplatz durch Familien stark besucht war, wurde die Polizei gerufen. Der kleine Frischling konnte durch die Beamten in die Enge getrieben werden. Da ein Jagdpächter nicht verfügbar war, wurde das Tier eingefangen und mit einem Streifenwagen zur Dresdner Heide gebracht. Dort wurde es abseits von befahrenen Straßen in die Freiheit entlassen.

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen