Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freital
Merken

Osterspectaculum mit Besucherrekord

11.000 Besucher erleben auf Schloss Burgk in Freital eine launige Reise ins Mittelalter. Einer aber fehlte.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Ritter der Ritterschaft Herold kämpfen mit schweren Waffen und echten Rüstungen.
Die Ritter der Ritterschaft Herold kämpfen mit schweren Waffen und echten Rüstungen. © Karl-Ludwig Oberthür

Die Sonne lockte die Menschen am Wochenende in Massen ins Freie, was beim Osterspectaculum auf Schloss Burgk in Freital zu einem noch nie dagewesenen Andrang führte: Mehr als elftausend Gäste besuchten das dreitägige Mittelalterfest. „Das ist ein neuer Rekord!“, freut sich Thomas Szymkowiak vom Projektzentrum Dresden, das die launige Zeitreise zum achtzehnten Male veranstaltete.

Osterspectaculum auf Schloss Burgk. Fotos: Karl-Ludwig Oberthür
Osterspectaculum auf Schloss Burgk. Fotos: Karl-Ludwig Oberthür © undefined
Linus lässt sich wie einen Drachen schminken.
Linus lässt sich wie einen Drachen schminken. © undefined
Gundfried und Mechthild vom Theatrum Pupa mit Frederikus von Sockenstein, Zora und Esmeralda Destimona Mercedes Gabi Schüchtern.
Gundfried und Mechthild vom Theatrum Pupa mit Frederikus von Sockenstein, Zora und Esmeralda Destimona Mercedes Gabi Schüchtern. © undefined
Die Ritter von Domus Donin zeigen Interessierten allerlei originalgetreue Rüstungen.
Die Ritter von Domus Donin zeigen Interessierten allerlei originalgetreue Rüstungen. © undefined
Jörg Recknagel alias Burchardus de Rabinowe erklärt auch den Kleinsten geduldig.
Jörg Recknagel alias Burchardus de Rabinowe erklärt auch den Kleinsten geduldig. © undefined
Chirurgus Ulricus Ulrus sucht sich aus dem Publikum seine Statisten.
Chirurgus Ulricus Ulrus sucht sich aus dem Publikum seine Statisten. © undefined
Die Gaukler vom Duo Obscurum auf der Hauptbühne.
Die Gaukler vom Duo Obscurum auf der Hauptbühne. © undefined
Die Gaukler vom Duo Forzarella treiben ihre wilden Spiele.
Die Gaukler vom Duo Forzarella treiben ihre wilden Spiele. © undefined
Die Ritterschaft Herold kämpfen mit schweren Waffen und echten Rüstungen.
Die Ritterschaft Herold kämpfen mit schweren Waffen und echten Rüstungen. © undefined
Chirurgus Ulricus Ulrus zeigt mittelalterliche Heiltechniken an Klara aus Dresden.
Chirurgus Ulricus Ulrus zeigt mittelalterliche Heiltechniken an Klara aus Dresden. © undefined
Feuerengel Gabriel heizt dem Publikum ein.
Feuerengel Gabriel heizt dem Publikum ein. © undefined
Klaus-Dieter Reißmann aus Leisnig schmiedet Messer und Schmuckstücke.
Klaus-Dieter Reißmann aus Leisnig schmiedet Messer und Schmuckstücke. © undefined

Mancher der zweihundert Mitwirkenden schwitzte allerdings bei den Vorführungen gehörig, wie der Ritter Burchardus von Rabinowe alias Jörg Recknagel aus Possendorf, der mit einer 40 Kilogramm schweren Rüstung durch den Park spazierte. Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte der böhmischen Fechtgruppe Herold, das Duo Obscurum „aus dem nahen Osten“, also aus Dresden, und die beiden Gaukler von Forzarello, die zum ersten Mal in Freital waren. Bei den Kindern war das Reiten auf Emma, Merlin und Lina sehr begehrt – drei Eseln aus Brandenburg. Zum Publikumsliebling avancierte der Feuerengel Gabriel, ein 23-jähriger Dresdner Versicherungsmakler, für den die Gaukelei ein Hobby ist, und der die Hälfte seiner Gagen an Kindereinrichtungen spendet.

Einer aber wurde schmerzlich vermisst: Der Marktvogt Karl von Dräsn, der das Osterspectaculum seit 2002 organisiert. Karl Roland, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, musste sich einer Operation am Herzen unterziehen und verbrachte das Wochenende im Krankenhaus. „Es geht ihm schon wieder gut“, sagt Szymkowiak. Vielleicht ist er in drei Wochen beim großen Barockfest auf Schloss Burgk dabei, auch daran ist der Karl maßgeblich beteiligt.