merken

Hundesteuer wird teurer

Die Gemeinde Käbschütztal verspricht sich mit der Erhöhung Mehreinnahmen von knapp 2 000 Euro.

© Frank Rumpenhorst / dpa

Käbschütztal. Der Gemeinderat von Käbschütztal hat eine höhere Hundesteuer beschlossen. Künftig sind für das Halten eines Hundes im Gemeindegebiet 60 Euro zu zahlen. Bisher waren es 50 Euro. Der Gemeinderat hatte sich im Rahmen der Haushaltskonsolidierung auf eine höhere Hundesteuer geeinigt. Umgesetzt wurde dies aber bisher nicht. Jetzt drängte das Landratsamt als Rechtsaufsichtsbehörde darauf, den Beschluss auch umzusetzen. Insgesamt sind in der Gemeinde derzeit 197 Hunde angemeldet. Die Gemeinde verspricht sich mit der Erhöhung also Mehreinnahmen von knapp 2 000 Euro. Die neue Hundesteuer gilt ab dem 1. Januar 2019. Damit liegt Käbschütztal nun höher als Lommatzsch, wo für den ersten Hund 50 Euro pro Jahr fällig sind. Das kostet die Hundesteuer ab dem kommenden Jahr auch in Stauchitz. Derzeit sind es noch jährlich 30 Euro. (SZ/jm)

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?