Infomercial

Hyperstretch und Buttonfly

Neben Baumwollstoff werden Varianten des traditionellen Jeansstoffes gefertigt. Bei Stretch wird ein Teil der Baumwollfäden durch elastische Fasern ersetzt.

© Foto: AdobeStock

Neben Baumwollstoff werden Varianten des traditionellen Jeansstoffes gefertigt. Bei Stretchjeans wird ein kleiner Teil der Baumwollfäden des Jeansstoffes durch elastische Fasern ersetzt. Sie wurden zunächst ab den 1980er Jahren nur in engen Schnitten gefertigt. Später wurden auch weitere Jeans aus Stretchmaterial hergestellt, wobei die Bequemlichkeit des Tragens im Vordergrund steht.Als hyperflex, hyperstretch oder hyperscuplt werden Jeans bezeichnet, die sich durch besondere Elastizität auszeichnen. Kennzeichnend ist, dass sie in alle Richtungen dehnbar sind, was durch neue Webtechniken erreicht wird. Dafür hat sich auch der Begriff „4-Wege-Stretch“ etabliert. Diese Jeans passen sich noch besser an den Körper an, wodurch einerseits die Schnitte enger werden konnten, andererseits bieten sie auch bei weiter geschnittenen Jeans mehr Bewegungsfreiheit.

Ursprünglich wurden Jeans mit Knöpfen geschlossen (Button-Fly), was sich noch in vielen lang etablierten Modellen alteingesessener Hersteller widerspiegelt. Aus Gründen des Komforts gibt es hauptsächlich Modelle mit einem Reißverschluss und einem Hosenknopf aus Metall, seltener mit Reißverschluss und mehreren Knöpfen. Bei manchen Jeansmodellen sitzt der Reißverschluss nicht vorne, sondern an der Seite oder hinten. Bei den Größenangaben dominiert die US-amerikanische Bezeichnungsweise, bei der die Bundweite und die an der Innennaht gemessene Schritthöhe in Zoll angegeben werden. Die Bundweite in Zoll wird nach dem Großbuchstaben W ( waist), die Länge in Zoll nach dem Großbuchstaben L (length) genannt. Oft auch ohne die Buchstaben, zum Beispiel als 34/32 oder 34x32. Die Weite wird meist in Ein-Zoll-Schritten gestuft, die Länge meist in Zwei-Zoll-Schritten auf geraden Zahlen. Die Angabe deutscher Kleidergrößen ist bei Jeans wenig verbreitet.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Während Jeans zunächst nur in Dunkelblau erhältlich waren, wurde es seit den 1980er Jahren zunehmend beliebt, die Hosen chemisch oder mechanisch durch Waschen mit Steinen zu bleichen. Seitdem sind sie in diversen hellen Blautönen bis hin zu nahezu weißem Stoff erhältlich. Außerdem gibt es verschiedene optische Effekte durch Waschungen wie stone washed und moon washed, so dass sie zum Teil beim Kauf schon gebraucht aussehen.

Mehr zum Thema Einkaufen und Schenken