merken

Dresden

Im Bach gelandet

Eine Autofahrerin verwechselte offenbar die Pedale. Die Folge: Ihr Auto landete im Gorbitzbach. Dann wurde es dramatisch.

Der verunglückte Golf im Gorbitzbach.
Der verunglückte Golf im Gorbitzbach. © Roland Halkasch

Dresden.  Ein kleiner Fehler wurde für zwei Menschen am Samstag zu einem großen Drama. Gegen 17.30 Uhr rutschte in Gorbitz ein Auto rückwärts in den Gorbitzbach. 

Offenbar hatte die Fahrerin des Golf die Pedale verwechselt. Der Wagen blieb mit dem Heck im Wasser stehen. Die Fahrerin und ihr Beifahrer wollten schnell raus aus dem Auto. Doch es klappte nicht. Die beiden waren im Fahrzeug eingeschlossen. Zudem drohte die Strömung des Gorbitzbaches den Golf mitzureißen. 

Anzeige
Advent, Advent die Preise brennen

Unsere Advent-Coupons für Sie: Unschlagbare Rabatte und die besten Angebote in der Adventszeit für Löbau und Zittau.

Die herbeigerufene Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz sicherten das Auto schließlich mit einem Seil. Mit Steckleiterteilen schafften die Kameraden auf der rutschigen Böschung einen sicheren Zugang zum Golf. Damit schafften sie es, beide Personen aus dem Auto zu holen.

Die Golffahrerin und ihr Mann wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Da vermutlich die Karosserie des Golf gestaucht wurde, entstand am Wagen möglicherweise Totalschaden. Mit dem Kran zog der Abschleppdienst den VW aus dem Gorbitzbach. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)