merken
Riesa

Im Kreis Meißen fahren wieder mehr Busse

Der Verkehrsverbund VVO reagiert auf die Lockerungen bei den Corona-Regeln.

Der Verkehrsverbund VVO ist für den ganzen Kreis Meißen zuständig - auch für den Busbahnhof in Riesa (Foto).
Der Verkehrsverbund VVO ist für den ganzen Kreis Meißen zuständig - auch für den Busbahnhof in Riesa (Foto). © Sebastian Schultz

Landkreis Meißen. Ab Montag, 20. April, öffnen Sachsens Schulen schrittweise für Zehntklässler und Abiturienten. Nach den Osterferien gehen die Unternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) auch von leicht steigenden Pendlerzahlen aus. Die Busunternehmen sowie die S-Bahn Dresden setzen daher wieder mehr Züge und Busse ein.

Die Regionalverkehrsunternehmen im Kreis Meißen fahren ab Montag nach den gewohnten Fahrplänen für Schultage. Die Busse von Müller Bus und der Verkehrsgesellschaft Meißen stellen damit die Linienfahrten zu den Schulen und wichtige Pendlerfahrten sicher. Freigestellte Schülerverkehre, die ausschließlich die Grundschulen anbinden, verkehren vorerst noch nicht. Detaillierte Informationen dazu gibt es auf den Internetseiten der Verkehrsunternehmen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Lößnitzgrundbahn bleibt stehen

Die S-Bahn-Linie S 2 fährt ab 20. April montags bis freitags wieder planmäßig zwischen dem Dresdner Flughafen und Pirna. Dies entlastet die S-Bahn S 1 im Elbtal und verbessert die Anbindung der Gewerbegebiete im Dresdner Norden. Alle anderen Anpassungen bleiben bestehen.

In Dresden bleiben die bestehenden Grundfahrpläne in Kraft: In der Landeshauptstadt gilt auf den wichtigen Linien ein 15-Minuten-Takt.

Die Schmalspurbahnen und die Kirnitzschtalbahn bleiben ebenso wie die Fahrradbusse, regionale Nachtbusse und Freizeitlinien außer Betrieb. Die Dresdner Bergbahnen fahren nach dem Winterfahrplan. Als Alternative zum Schülerzug auf der Lößnitzgrundbahn können die Gymnasiasten unter anderem die Buslinien 477 und 475 der VGM mit Umstieg in Boxdorf nutzen.

Fahrgäste sollten Masken tragen

Zur weiteren Eindämmung des Virus bittet der VVO alle Fahrgäste, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Gesundheitsbehörden zu notwendigen Hygienemaßnahmen und dem Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes zu folgen. (SZ)

Die aktualisierten Daten werden derzeit in die Fahrplanauskünfte eingearbeitet. Detaillierte Informationen erhalten die Fahrgäste bei den Unternehmen unter www.bahn.de, www.dvb.de, www.vg-meissen.de sowie beim Verkehrsverbund unter www.vvo-online.de und an der Infonummer 0351 8526555. 

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Riesa