merken
Pirna

Im Musikerviertel wird geschachtet

Die Pirnaer Stadtwerke verlegen in der Südvorstadt neue Trinkwasser- und Gasleitungen. Für Autofahrer wird es deshalb ab 17. August eng.

An der Beethovenstraße Ecke Robert-Schumann-Platz wird ab Montag gebaut.
An der Beethovenstraße Ecke Robert-Schumann-Platz wird ab Montag gebaut. © Daniel Schäfer

Das Musikerviertel in der Pirnaer Südvorstadt wird ab 17. August zur Dauerbaustelle. Die Stadtwerke verlegen in dem Wohngebiet mehrere neue Medien. Konkret werden am Robert-Schumann-Platz neue Abwasserkanäle, Trinkwasser- und Gasleitungen verlegt. An der Beethovenstraße müssen neue Abwasserkanäle in die Erde. Gleiches gilt für einen Teilabschnitt der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Außerdem werden die Abwasser-Anschlusskanäle zu den Grundstücken erneuert beziehungsweise an den neuen Schmutzwasserkanal umgebunden. Auch neue Regenwasser-Anschlusskanäle sind geplant.

Wie die Stadtwerke mitteilen, werden die Arbeiten auf mehrere Abschnitte verteilt. Begonnen wird am Montag, dem 17. August, an der östlichen Seite des Robert-Schumann-Platzes, der Verlängerung der Beethovenstraße. Dort werden Trinkwasser- und Gasleitung verlegt. Danach ziehen die Bauleute weiter in die Beethovenstraße, wo der Kanalbau erfolgt. Im letzten Schritt wird in der Johann-Sebastian-Bach-Straße von der Viehleite bis zur Mozartstraße ein neuer Kanal verlegt. 

Anzeige
Berufe mit Hochspannungs-Garantie
Berufe mit Hochspannungs-Garantie

Der erste digitale DREWAG-Ausbildungstag setzt frische Energien für die Berufswahl frei.

Straßen komplett gesperrt

Die Bauarbeiten sollen mehr als ein Jahr dauern. Bis Ende November 2021 sind diese geplant. Die Straßenabschnitte, in denen jeweils gebaut wird, müssen komplett gesperrt werden. Wenn am Schumann-Platz geschachtet wird, ist anfangs der Bereich zwischen der Ludwig-Richter-Straße und der Beethovenstraße dicht. Für die Arbeiten ist die Firma HEF Flottmann Tiefbau aus Wachau zuständig. (SZ/kat)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna