merken

Immer mehr Bautzener

Die Einwohnerzahl der Spreestadt ist im vergangenen Jahr gestiegen.

© Uwe Soeder

Bautzen. Die Stadt Bautzen konnte im zurückliegenden Jahr erneut einen Anstieg der Einwohnerzahl verzeichnen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Stadtverwaltung hervor. Hauptgrund für diese Entwicklung ist höhere Zahl von Asylbewerbern, die in der Stadt leben. Zwar werden diese in der Einwohner-Statistik nicht gesondert ausgewiesen. Erkennbar ist dieser Trend jedoch an der Zahl der Ausländer, die in Bautzen gemeldet sind. Waren es Ende 2014 noch 976 Männer, Frauen und Kinder, so stieg ihre Zahl im vergangenen Jahr auf 1 528 – ein Plus von 552 Personen.

Insgesamt sind 40 288 Menschen mit ihrem Hauptwohnsitz in Bautzen gemeldet . Das sind 409 Einwohner mehr als Ende 2014. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, spielt neben dem Zuzug von Asylbewerbern auch die Entwicklung der Geburten- und Strebefälle eine Rolle. So stieg die Zahl der Geburten von 364 auf 390 Kinder. Gleichzeitig starben im vergangenen Jahr 567 Bautzenern, 17 Menschen weniger als 2014. Zudem kam es unabhängig von der Unterbringung von Asylbewerbern zu einem leichten Anstieg der Zuzüge. (SZ)

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!