Merken

Immer weniger Arbeitslose

Aktuell sind nur noch halb so viele Menschen ohne Job wie vor zehn Jahren. Doch im Kreis gibt es große Unterschiede.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto/dpa

Riesa/Landkreis. Im Landkreis Meißen waren Ende Juni noch genau 8 842 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Darüber informiert die Arbeitsagentur in einer aktuellen Mitteilung. Das sind 244 Arbeitslose weniger als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote verringerte sich damit auf sieben Prozent. Im Juni 2015 lag diese Quote noch bei 7,7 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt in unserer Region ist in einer robusten Verfassung. In den zurückliegenden Monaten ist die Arbeitslosigkeit kontinuierlich gesunken“, sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa, Steffen Leonhardi. In den vergangenen zehn Jahren habe sich die Anzahl der Arbeitslosen damit um mehr als die Hälfte verringert. Aktuell bestehe vor allem im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Bereich der wirtschaftlichen Dienstleistungen eine anhaltend hohe Nachfrage nach Personal.

Landkreisweit gibt es mit Blick auf die Arbeitslosigkeit allerdings teils sogar erhebliche Unterschiede: Im Bereich Riesa vermeldet die Arbeitsagentur aktuell eine Arbeitslosenquote von 8,7 Prozent. In Großenhain liegt die bei 8,2 Prozent, in Meißen bei 7,2 Prozent und in Radebeul bei fünf  Prozent. (SZ)