Merken

Immer wieder Ärger um den Dorfteich

Gibt es bald wieder üble Gerüche in Zeithain? Für einen grundhaften Einsatz im Gewässer wird allerdings teure Spezialtechnik gebraucht.

Teilen
Folgen
© Sebastian Schultz

Zeithain. Mit Blick auf den Wasserstand des Unteren Teiches schwant Gemeinderat Frank Jastram (CDU) Schlimmes. „Er wird in diesem Jahr wohl ganz austrocknen und zur Geruchsbelästigung für die Anwohner“, vermutet er. Der Teich bestehe derzeit nur noch aus Schilf, „wir müssen da ran“, fordert er. Das könnte jedoch zum Problem werden. Zurzeit dürfe man aufgrund der Brutzeit sowieso nichts machen, sagt Bürgermeister Ralf Hänsel (parteilos). Er will die Diskussion deshalb erst im Herbst führen. „Einfach die Bauhof-Leute reinschicken, will ich dann aber auch nicht“, so Ralf Hänsel. Das habe aufgrund der schwierigen Untergrundverhältnisse schon in der Vergangenheit nicht geklappt. Für das Projekt müsse man deshalb mit einem sehr kostspieligen Einsatz von Spezialtechnik und -personal rechnen.

Immer wieder im Sommer kommt es zu Beschwerden über den Geruch der Teiche. Dafür werden der unkontrollierte Pflanzenwuchs, belasteter Schlamm am Boden und illegale Abflüsse der Anwohner verantwortlich gemacht. Für eine grundlegende Sanierung inklusive Entschlammung seien aber mehrere Hunderttausend Euro notwendig, hieß es. (SZ/ste)