merken
Döbeln

Immer wieder der Alkohol

Die Polizei zieht am Wochenende mehrere betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr.

Symbolfoto
Symbolfoto © imago

Brand-Erbisdorf, Freiberg, Siebenlehn. Mehrere alkoholisierte Fahrzeugführer  wurden im Revierbereich Freiberg aus dem Verkehr gezogen. Am frühen Freitagabend missachte der Fahrer eines Pkw VW in Brand-Erbisdorf das Anhaltezeichen „Stop Polizei“ und flüchtete zunächst. Das Fahrzeug konnte letztendlich in der Gartenstraße gestellt und der 60-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und der deutsche Staatsangehörige durfte sich von seinem Führerschein verabschieden, der sichergestellt wurde. 

Am Samstagmorgen gegen 9.20 Uhr wurde in Brand-Erbisdorf auf der Berthelsdorfer Straße der Fahrer eines Pkw VW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein  Atemalkoholtest beim 37-jährigen deutschen Staatsangehörigen ergab einen Wert von 2,20 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins erfolgten. Auf der Frauensteiner Straße in Freiberg war kurz vor 11 Uhr ein deutscher Staatsangehöriger mit einem Fahrrad unterwegs. Ein Atemalkoholtest beim dem 29-Jährigen ergab einen Wert von 1,64 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. 

Anzeige
Wer wird Juniormeister im Handwerk?
Wer wird Juniormeister im Handwerk?

Mehr als ein Praktikum: Im Projekt Juniormeister können Schüler ihr Wunschhandwerk hautnah kennenlernen und sich ausprobieren.

Polizeibeamte kamen gegen 20 Uhr auf dem Markt in Siebenlehn zum Einsatz. Dort war es zu einer Körperverletzung zwischen zwei Personen gekommen. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde bekannt, dass ein 26-jähriger Beteiligter (deutscher Staatsangehöriger) dieser Auseinandersetzung mit einem Pkw Ford zum Tatort fuhr. Der Atemalkoholwert bei ihm  betrug 1,30 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Gegen die Benannten wird wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. 

Gestürzt auf kurvenreicher Gefällestrecke 

Großschirma.  Am Samstagnachmittag befuhr eine 33-Jährige mit ihrem Fahrrad die S195 in Richtung Am Zollhaus. Auf der kurvenreichen und abschüssigen Strecke kam sie  ins Schleudern und stürzt. Die 33-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 

Kollision mit Traktor 

Frankenberg(Ortsteil Langenstriegis). Am Samstagabend gab es eine Kollision mit dem Gegenverkehr, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Ein 43-Jähriger fuhr mit seinem Traktor Fendt mit Anhänger die Landstraße (S 203) von Hartha in Richtung Frankenberg, wo ihm ein Pkw Subaru (Fahrer: 64) entgegen kam. Der 64-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht. Zudem ergab ein Atemalkoholvortest bei ihm einen Wert in Höhe von 0,34 Promille. Der  Sachschaden wurde auf ca. 13.000 Euro geschätzt. 

Vogel fliegt  gegen Dachbox

Striegistal (Bundesautobahn 4). Ein 30-Jähriger fuhr am Samstagvormittag mit einem Pkw BMW auf der Autobahn 4 in Richtung Thüringen. Auf der Brücke über die Kleine Striegis flog nach den Angaben des Fahrzeugführers ein größerer Vogel gegen die Dachbox, die dadurch zerstört wurde und  deren Inhalt sich über alle drei Fahrstreifen verteilte. Personen verletzten sich nicht, weitere geschädigte Verkehrsteilnehmer wurden nicht bekannt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden an der Box von 200 Euro. 

1 / 3

Mehr zum Thema Döbeln