merken

Immobilien stehen zum Verkauf

Die vier Gebäude sollen 700 000 Euro kosten. Einige Interessenten gibt es bereits. Auch die Mieter bleiben.

© Dietmar Thomas

Von Sylvia Jentzsch

Region Döbeln. Wer sich auf dem Immobilienmarkt der Region umschaut, erkennt schnell, dass vier Gebäude, in denen sich Filialen der VR-Bank Mittelsachsen befinden, verkauft werden sollen. Die Objekte in Hartha, Leisnig, Roßwein und Lommatzsch stehen für insgesamt 700 000 Euro im Internet. Angeboten werden sie vom SD Immobilien- und Hausverwaltungsdienst Döbeln.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

„Wir sind vom Verkauf informiert. An den Außenstellen der VR-Bank Mittelsachsen wird sich nichts ändern. Sie bleiben an den Standorten erhalten, da wir langjährige Mietverträge haben“, sagte Kerstin Schubert, Bereichsleiterin Vertrieb bei der VR-Bank Mittelsachsen.

„Es gibt zwei Optionen. Die Objekte können als Paket, aber auch einzeln gekauft werden. Voraussetzung dafür ist, dass wir für alle vier Gebäude Käufer haben“, sagte Hans-Peter Dietrich, Berater von SD-Immobilien. Bisher gebe es schon Interessenten – einen „handfesten“ für Roßwein, einen für die Objekte in Hartha und Leisnig und eine Anfrage für Lommatzsch. „Verträge sind noch nicht geschlossen. Es können sich also weitere Interessenten melden“, sagte Dietrich. Er ist zuversichtlich, dass er einen oder mehrere neue Eigentümer für die Objekte findet. Das war er auch beim Verkauf der AOK-Immobilie in Hartha, die seit einigen Monaten auch einen neuen Besitzer hat (DA berichtete).

Die Immobilien, die zwischen Mitte und Ende der 1990er-Jahre saniert worden sind, gehören alle einem Investor. „Der ist regional nicht ansässig und will sich altersbedingt zurückziehen. Deshalb stehen die Objekte jetzt zum Verkauf“, so der Immobilien-Sachverständige. Er bestätigte auch, dass die VR-Bank Mittelsachsen langfristige Mietverträge hat. „Das ist für manchen Käufer auch ein gutes Argument, wenn er weiß, dass es feste Einnahmen gibt“, so Dietrich. Ansonsten gebe es in den Wohn- und Geschäftshäusern einige freie Wohnungen, aber auch feste Mietverträge. Insgesamt stehen 480 Quadratmeter Wohnraum in allen vier Gebäuden zur Verfügung. Anschlüsse wie EDV-Verkabelung, DSL-Anschluss, Kabel- und Satellitenanschluss gibt es ebenso.

Alle vier Objekte befinden sich in zentraler Lager der Städte und seien in einem guten Zustand, so Dietrich. Für alle ist ein Energieausweis vorhanden.