merken

Löbau

In Bernstadt stromert's

Der Energieversorger Enso hat in der Stadt eine E-Ladesäule errichtet. Dabei war der Wunschstandort nicht der beste.

Freuen sich über Bernstadts E-Ladesäule (von links): Enso-Kommunalvertriebsleiter Gunnar Schneider, Bürgermeister Markus Weise und Regionalbereichsleiter Enso Netz Gunther Herzig.
Freuen sich über Bernstadts E-Ladesäule (von links): Enso-Kommunalvertriebsleiter Gunnar Schneider, Bürgermeister Markus Weise und Regionalbereichsleiter Enso Netz Gunther Herzig. © Rafael Sampedro

Es ist die zweite Stromtankstelle auf dem Eigen: Schönau-Berzdorf hat schon eine - an der Blauen Lagune - und nun bekommt auch Bernstadt eine Ladesäule für E-Autos. Auf Initiative der Enso ist die Ladesäule errichtet worden, die jetzt für die Nutzer auf dem Parkplatz Am Pließnitztal zur Verfügung steht. Dass man sich für diesen Standort entschieden hat, kommt nicht von ungefähr, sagt Bernstadts Bürgermeister Markus Weise (Kemnitzer Liste): "Der Platz ist günstig, weil hier die Mitarbeiter von Euroimmun parken, aber auch viele, die unsere Sporthalle nutzen", erklärt er.

Der Marktplatz - den man eigentlich als Standort im Visier gehabt habe, sei doch eher den Kurzzeitparkern vorbehalten. Abgesehen davon seien auch die technischen Leistungsmöglichkeiten - es hätte noch eines zusätzlichen Trafos bedurft - nicht vorhanden gewesen.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Dass Bernstadt eine Stromtankstelle erhalten hat, lag nicht an konkreten Nachfragen aus der Bevölkerung, erklärt Weise auf Nachfrage. Die Enso, die übrigens die Kosten für die Errichtung zu hundert Prozent übernommen hat, sehe es als Angebot und Ausbau für die E-Mobilität.

Mehr Lokales aus Löbau lesen Sie hier.