merken

Bischofswerda

In diesem Jahr sechs Einkaufssonntage

Bischofswerdas Stadtrat folgt den Anträgen von Händlern. Die planen 2020 mehrere Aktionen.

Symbolbild
Symbolbild © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. In Bischofswerda gibt es in diesem Jahr vier verkaufsoffene Sonntage. Hinzu kommen zwei weitere Einkaufssonntage, die auf „einzelne Bereiche“ begrenzt sind. Mit dieser Entscheidung folgt der Stadtrat dem Vorschlag der Verwaltung. Grundlage für die jetzt beschlossene „Verordnung der Stadt Bischofswerda über verkaufsoffene Sonntage 2020“ sind die Anträge der Werbegemeinschaft und weiterer Geschäftsleute der Stadt.

An folgenden vier Sonntagen dürfen Läden öffnen: am 1. März, wo Geschäftsleute im Gewerbegebiet an der Neustädter Straße zum „Frühjahrs-Special“ einladen; eine Woche später, wo Adler Orange seine traditionelle Jugendweihe- und Festmodenschau ausrichtet; am 6. September anlässlich des 30-jährigen Bestehens von Multi-Möbel im Stadtteil Süd sowie am 6. Dezember, dem Weihnachtsmarkt-Wochenende in Bischofswerda. Hinzu kommen weitere zwei „verkaufsoffene Sonntage in einzelnen Bereichen“: am 13. September in der Innenstadt anlässlich des „Tages der offenen Hinterhöfe“ sowie am 20. Dezember im Gewerbegebiet an der Carl-Maria-von-Weber-Straße. Anlass für den letztgenannten Einkaufssonntag ist der Weihnachtsmarkt im und am Modehaus Adler.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Mit dieser Entscheidung schöpft die Stadt Bischofswerda den gesetzlich möglichen Rahmen aus. Demnach sind bis zu vier stadtweite Einkaufssonntage im Jahr erlaubt. Hinzu kommt die Möglichkeit, zu besonderen Anlässen die Ladenöffnung am Sonntag in einzelnen Stadtteilen zu genehmigen. Jeweils von 12 bis 18 Uhr dürfen Geschäftsinhaber an den genannten Tagen und den betreffenden Gebieten ihre Läden öffnen. Ob sie sich an den Einkaufssonntagen beteiligen und ihr Geschäft die ganze Zeit über offen halten, entscheiden die Inhaber selbst. In der Bischofswerdaer Innenstadt einigten sich die Geschäftsinhaber am jüngsten Weihnachtsmarkt-Sonntag auf die Zeit von 14 bis 17 Uhr. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.