merken

In Hochweitzschen brennt der Wald

Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist zum Löschen des Feuers ausgerückt.

© Braun

Westewitz. Für viele Feuerwehren der Region gab es am Freitagabend keinen ruhigen Start ins Wochenende. Gegen 18.15 Uhr ging der Alarm ein: Es brennt im Hochweitzschener Forst in der Nähe des Sportplatzes. Dicke Rauchschwaden hingen über dem Waldgebiet. Neben den Ortswehren von Großweitzschen wurden auch die Feuerwehren von Döbeln, Hartha, Leisnig und Waldheim alarmiert.

Waldbrand bei Hochweitzschen
Waldbrand bei Hochweitzschen © Braun

Insgesamt etwa 100 Einsatzkräfte mit zwölf Fahrzeugen. Im Wald brannte auf etwa 100 Quadratmetern der bodennahe Bewuchs in einer Aufforstung mit kleinen Laubbäumen. Wahrscheinlich handelt es sich um Brandstiftung. Die Feuerwehrleute löschten erst mit Wasser aus ihren Tankern und bauten dann eine Wasserversorgung aus einem Hydranten auf. Nach kurzer Zeit hatten sie das Feuer unter Kontrolle. Ein Teil der Einsatzkräfte stand in Bereitschaft. Revierförster Ronald Köllner war gleich vor Ort. Den Umfang des Schadens könne er noch nicht einschätzen, sagte er. Der zeige sich erst im Frühjahr, wenn die Bäume frisch ausschlagen. Eventuell müsse nachgepflanzt werden. (je/jh)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.