Anzeige

So kommen die Streifen in die Zahnpasta

Und warum beim Rausdrücken alles so bleibt, lässt sich auf Tour sechs der Langen Nacht der Industrie entdecken.

Noch lässt sich nicht erkennen, wie die Tube beschaffen ist. Dafür lohnt sich die Anmeldung zur Langen Nacht der Industrie.
Noch lässt sich nicht erkennen, wie die Tube beschaffen ist. Dafür lohnt sich die Anmeldung zur Langen Nacht der Industrie. © PR

Tuben gehören zum täglichen Leben und sind aus dem Haushalt, der Industrie, der Medizin, der Kosmetik und vielen anderen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Erfunden hat die Tube John Goffe Rand im Jahre 1841 und in den USA zum Patent angemeldet.

Zuerst wurden die Tuben aus Zinn gefertigt, und sie spielten schon bald auch in Dresden eine Rolle: Von hier aus traten sie mit der Zahnpasta „Chlorodont“ ab 1917 ihren Siegeszug durch Europa an. Bis 1990 produzierte das Unternehmen VEB Elbe-Chemie weiter, bevor es privatisiert wurde. Heute kommen noch viele Tuben aus Dresden, denn 1999 wurde die Tubenproduktion aus der Dental-Kosmetik Dresden GmbH & Co. KG ausgegliedert, und die ESSEL Deutschland GmbH & Co. KG entstand als erstes deutsch-indisches Joint-Venture in den neuen Bundesländern. Seit drei Jahren gehört ESSEL Deutschland vollständig dem Tubenhersteller ESSEL Propack mit Hauptsitz in Mumbai und ist weltweit auf fünf Kontinenten mit 25 Werken in zwölf Ländern tätig.

In Dresden arbeiten derzeit 175 Mitarbeiter an der Herstellung von Laminattuben für weltweit agierende Kunden. Mit dem Fokus auf hochwertigem Druck, professioneller Beratung der Kunden sowie der stetigen Weiterentwicklung interner Prozesse sichert ESSEL Deutschland die Basis für die unternehmerische Zukunft. ESSEL arbeitet intensiv an der Entwicklung von recycelbarem Tubenmaterial. Hierzu gibt es bereits interne Entwicklungen, die marktfähig sind.

Sie wollten schon immer mal wissen, wie die Streifen in die Zahnpasta kommen? Jetzt für die Tour 6 anmelden!

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung der Tour 6.

ESSEL Deutschland GmbH & Co. KG
Manfred-von-Ardenne-Ring 10
01099 Dresden

www.essel-deutschland.de

© PR