merken

Kamenz

In Kamenz geht’s musikalisch ab

Zum 19. Mal heißt es in der Lessingstadt „Fête de la Musique“. Hunderte Musiker spielen in 16 Locations ohne Gage für die Gäste.

Auf der Theaterstraße, nach vielen Jahren mal wieder eine Spielstätte zur Fête de la Musique in Kamenz, spielt am Freitag unter anderem die Band „DWS“.
Auf der Theaterstraße, nach vielen Jahren mal wieder eine Spielstätte zur Fête de la Musique in Kamenz, spielt am Freitag unter anderem die Band „DWS“. © Matthias Schumann

Kamenz. Am Freitag, dem 21. Juni, ist es endlich wieder soweit – das Fest der Musik wird weltweit gefeiert. Auch in den Straßen und Höfen der Kamenzer Innenstadt wird zum kalendarischen Sommeranfang erneut harmonisch und ausgelassen musiziert, gesungen und getanzt. Insgesamt wartet die Stadt mit 16 verschiedenen Spielstätten auf und bietet für Bands, Solokünstler, Tanzgruppen, Orchester und Chöre jede Menge Platz und Spielfläche. Das Repertoire reicht von Rock, Funk, Pop, Country über Irish-Folk, Chanson und Schlager bis hin zu Blasmusik und Kirchenmusik. Der Eintritt ist wie immer frei.

Hauptbühne am Buttermarkt punktet mit Tanzeinlage und vielen Bands

Görlitz – Immer eine Reise wert
Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Auch 2019 kann die Lessingstadt auf Unterstützung bauen und das Event mithilfe der Volksbank Dresden-Bautzen gestalten. Sie ist damit zum fünften Mal wertvoller Partner der Veranstaltung und präsentiert mit der Hauptbühne auf dem Markt / Buttermarkt einen Programmschwerpunkt. Die musikalische Unterhaltung beginnt dort um 17.45 Uhr mit einer tanzgewaltigen Showeinlage von „Kamenz Can Dance“. Anschließend werden ab 18.15 Uhr Solistin „Laura Patricia Fiedler“ und die Bands „Crayfox“, „Bulldoze“ sowie „Dato Kosi“ dem Publikum weiter einheizen.

Swing, Jazz & mehr: Bistro Plan B als neue Location am Start

Zu den bisherigen Spielstätten reiht sich eine neue, auf die sich die Gäste freuen. Das Mitte April eröffnete Bistro Plan B platziert ihre Künstler am „Saumarkt“und ergänzt damit hervorragend das bisherige kreative Terrain. Los geht es 17.30 Uhr mit der „Red Tower Big Band“, die dem Zuhörer gehörig einheizen wird. Ab 19 Uhr sind „Charlotte de Cognac & die Weinbrandbohnen“ den restlichen Abend mit kleinen Pausen zwischendurch zu erleben.

Neue Altstadt Kamenz eG wieder mit wilder Mischung am Start

2018 kam die Spielstätte der Genossenschaft Neue Altstadt Kamenz mit großem Erfolg hinzu. Auch diesmal wird diese Bühne nicht fehlen, los geht es 18.30 Uhr mit den „Hutbergmusikanten“ vor dem Laden auf der Straße, ihnen folgt ab 21 Uhr die Dresdner Band „Space Raptor“ mit Stoner Rock im Hof und anschließend geht die After Show Party mit Romano Meinert und Klangchirurgie steil.

Altertumsschänke nach kurzer Pause an der Pulsnitzer wieder mit dabei

Nach der Pause im letzten Jahr gehört auch wieder die Altertumsschänke an der Pulsnitzer Straße fest zum Programm. Der Startschuss fällt hier um 19 Uhr mit „The Flas“. 21 Uhr geht es dann weiter mit „Cameron Lines“ und den Abschluss bildet die „Splitterband“ ab 22 Uhr.

Trommeln und Swing im Garten des Museums der Westlausitz

Das Museum der Westlausitz stellt traditionell wieder seinen idyllischen Garten zum Feiern, Flanieren und Lauschen zur Verfügung – ganz so, wie es zu einer schönen Sommernacht gehört! Vor Ort startet 18 Uhr „Veronika Zobel & Trommelgruppe“. Um 21 Uhr präsentiert „Kula Bula“ eine Mischung aus Jazz, Swing & Bossa Nova.

„Schlager-Garten“ lockt in den Biergarten des Goldnen Hirsch

Ein besonderes Highlight gibt es in diesem Jahr für alle Schlagerfans im Biergarten des Hotels Goldner Hirsch. Um 19 Uhr beginnt der „Schlager-Garten mit einer „Andrea Berg Double Show“, „Marvin“, „Nicci Sander“, „Duo Rendezvous“ und „Duo Revival“. Für Fans ist auf jeden Fall etwas dabei.

Bunte Mischung aus Rock, Oldies und Irish Folk an der „Rosa“

Hinter dem Betrieb der Bühne auf dem Parkplatz Rosa-Luxemburg-Straße steht abermals der Kamenzer Karneval Club , der mit seiner Tanzgruppe um 19 Uhr vor Ort vertreten sein wird. Zuvor eröffnet „Duo Revival“ gegen 17 Uhr das Bühnenprogramm. Weiter geht es um 18.30 Uhr mit der Schülerband „Soundless“ aus Radeberg. Im Anschluss gibt es Rock-Leckerbissen von „Doval & Friends“ und „Electrona73“. Um 22.30 Uhr bringen „Never Walk Alone“ die Bühne mit ihrem German-Irish-Folk-Rock zum Beben.

Nachwuchsbands spielen wie immer auf dem Schulplatz

Auf dem Schulplatz geht es ab 17.15 Uhr los mit Band und Trommelgruppe der Kreismusikschule, ab 18.30 Uhr spielen die zwei Schülerbands „TimeLesprii & Esprii4U“. Danach heizen die „Bozemje Cryers“ und „Rooftop Radio“ das Publikum weiter an.

Elektronischer Act lockt in den Fewa Club

Wer es eher elektronisch mag, ist hingegen beim Fewa Club gut bedient. Im Kellergeschoss des Stadttheaters an der Pulsnitzer Straße bieten ab 19 Uhr verschiedene DJs ihre Deephouse- und Technoklänge vom Feinsten an.

Härtere Klänge beim Safe Club auf der Theaterstraße

Auf der Theaterstraße, nach vielen Jahren mal wieder eine Spielstätte, startet beim Safe Club 19.15 Uhr die Band „Tear it Down“, gefolgt von „DWS“ 20.30 Uhr. „Ticket to Reason“ heißt es ab 21.45 Uhr und zum Abschluss spielt „Smohle“ 23 Uhr.

Ruhigere Töne im Biergarten der Villa Weiße sowie in St. Marien

Hier legt die Parforcehorngruppe Brauna um 15.30 Uhr vor. Der Chor der Lessingstadt singt ab 16 Uhr und das Blasorchester der Lessingstadt lädt ab 17 Uhr zum Musikprogramm auf der herrlichen Außenterrasse ein. Den Abschluss bildet die Blaskappelle „Horjany“ mit böhmisch-mährischer Blasmusik um 19 Uhr. Wer es noch besinnlicher mag, ist 18.30 Uhr zu Bläsermusik mit dem Kamenzer Posaunenchor auf dem Pfarrfriedhof vor der Hauptkirche willkommen. 19 Uhr erklingt Musik im Altarraum. Es musizieren Schüler der Kreismusikschule Kamenz. Um 20 Uhr heißt es Musik im Kerzenschein in der Katechismuskirche mit Cembalo-Musik mit Prof. Andreas Marti (Schweiz). Auf dem Programm steht die „Gewitterfantasie“ von John Munday sowie Sonaten von Händel und Krebs.

La Piazza und Irish Pub locken mit ausgefallenen Klängen

Weiterführende Artikel

Zum zweiten Mal Fete in Pulsnitz

Zum zweiten Mal Fete in Pulsnitz

Zwischen Kamenzer Straße, Markt und Schlossteich wird am Freitagabend musiziert. Die Veranstalter hoffen auf besseres Wetter als bei der Premiere.

Auch im Biergarten des „Ristorante La Piazza“ startet man 19.30 Uhr mit der Band „Japoforo“, 21 Uhr präsentiert „Vasum Cucumerys“ mittelalterliche Küchen-, Trink- und Wanderlieder sowie Folklore. Am Little Irish Pub begrüßt „Mary’s Men“ ab 20 Uhr die Gäste mit großartiger Irish-Folk- und Country Musik. (SZ)

Mehr zum Thema Kamenz