merken

In Neustädter Firmen reingeschaut

Bei der Woche der offenen Unternehmen können Schüler in Berufe reinschnuppern. Die Anmeldung läuft.

© SZ

Neustadt. Auf Mission „Unbekannte Berufswelt“ werden Schüler ab Klassenstufe 7 bei der Berufsorientierungswoche geschickt. Regionale Unternehmen öffnen vom 12. bis 17. März ihre Türen für die Jugendlichen, die so einen Einblick in deren Arbeit gewinnen können. Auch Neustädter Firmen machen bei der Aktion „Schau rein“ mit. 16 Angebote sind derzeit auf der Webseite gelistet. Und die stammen aus ganz unterschiedlichen Branchen. So können die Schüler beim ASB, bei der Stadtverwaltung Neustadt, bei Veritas, bei Capron und bei der Lebenshilfe vorbeischauen. Auch die Notarkammer Sachsen und Gerodur machen mit. Die Firmen bieten bei ihren Terminen unter anderem Rundgänge und Fragestunden an. „Bei einem Betriebsrundgang bieten wir euch die Gelegenheit, die Herstellung und den Einbau von Möbelteilen im Wohnmobil mitzuerleben. Im Anschluss könnt ihr euer Geschick zeigen und in der Werkstatt ein Möbelstück anfertigen“, kündigt Capron an. Die Lebenshilfe schreibt: „Bei einer Besichtigung der Wohnpflegestätte für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung kannst Du unseren Fachkräften bei der Arbeit über die Schulter schauen. Du erlebst hautnah, wie vielfältig dieser Beruf ist.“

Anzeige
Akrobatik auf dem Eis

HOLIDAY ON ICE kommt mit dem neuen Programm SHOWTIME nach Dresden.

Die Plätze für die Berufsorientierungswoche sind in den Betrieben begrenzt. Schüler müssen sich deshalb bis zum 5. März anmelden. Die Angebote der einzelnen Unternehmen sind auf der Website www.bildungsmarkt-sachsen.de unter der Kategorie „Schau rein 2018“ gelistet. Auch in diesem Jahr können alle Schüler kostenfrei mit Bus und Bahn von zu Hause zum Unternehmen fahren. (SZ/nr)